Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diebstähle in Wiener Spital: Verdächtigte Mitarbeiter entlassen

Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hat jene drei Mitarbeiter entlassen, die verdächtigt werden, Diebstähle im Kaiser-Franz-Josef-Spital verübt zu haben. Das berichtete KAV-Spitalsdirektorin Susanne Herbek am Montag.

Die verdächtigten Personen sollen nicht nur Inventar und Wirtschaftsgüter gestohlen haben – einem Angestellten wurde auch vorgeworfen, er habe Spitalsfremden Leichenteile gezeigt. Die Erhebungen der Polizei sind laut Herbek noch im Gange.

Entlassen wurden zwei Männer und eine Frau: Ein Mitarbeiter der Pathologie, seine als Hausarbeiterin tätige Ehefrau sowie ein Portier. Letzterer soll “weggesehen” haben, als die Beute weggebracht wurde. Dabei handelte es sich unter andere um einen Flachbildschirm und eine Digitalkamera.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Diebstähle in Wiener Spital: Verdächtigte Mitarbeiter entlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen