Diebe rüsten für die EM auf

APA
APA
Während der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz heißt es: Geldbörsel festhalten. Denn die gewerbsmäßigen Diebesbanden rüsten gehörig auf.

Polizei-Experten warnen schon jetzt: Zur Fußball-EM werden Taschendiebe zu Hunderten im Einsatz sein. Kriminelle rüsten nämlich schon jetzt personell auf und bilden den Nachwuchs mit den flinken Fingern in eigenen “Camps” aus, wie “Heute” berichtete.

Derzeit stecken die Diebesbanden alle Reserven in die Ausbildung von Nachwuchstalenten, wie es aussieht, denn dieser Tage sind die “Zugriffs”-Zahlen um knapp sieben Prozent zurückgegangen.

“Viele Taschendiebe sind derzeit in ihrer Heimat, um neue Leute anzuwerben und anzulernen”, glauben die Ermittler. Angeblich sollen sogar eigene Ausbildungslager existieren, in dem das “Taschlziehen” mit allen Schikanen geübt werden kann.

Aufpassen!

Zur EM erwartet die Polizei im Fan-Gedränge dann bis zu 90 Taschendiebstahls-Anzeigen pro Tag! Da ist natürlich auch Eigenverantwortung gefragt: Wertsachen, die nicht benötigt werden, zuhause lassen, Ausweise und Geld getrennt aufbewahren – und beides so schwer zugänglich wie möglich. Denn Diebe suchen sich am liebsten leichte Beute.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Diebe rüsten für die EM auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen