Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Stimmen zum Spiel: Rapid Wien gegen Red Bull Salzburg

Die Meinungen zum Spiel Rapid Wien gegen RB Salzburg.
Die Meinungen zum Spiel Rapid Wien gegen RB Salzburg. ©APA
Red Bull Salzburg entschied den Saisonauftakt gegen Rapid Wien mit einem 2:0-Sieg für sich. Das sind die Meinungen zum Spiel.
Rapid verliert Bundesliga-Auftakt

Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat am Freitagabend das Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Saison bei Rapid verdient mit 2:0 (1:0) gewonnen. Takumi Minamino (35.) und sein japanischer Landsmann Masaya Okugawa (82.) erzielten vor 24.200 Zuschauern die Tore für den Double-Gewinner und Topfavoriten, der heuer auf den bereits siebenten Meistertitel en suite losgeht.

2:0-Sieg von Salzburg bei Rapid 2 - Meinungen

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): "Ich denke, man hat deutlich gesehen, dass Salzburg Spieler verloren hat, aber auch Spieler dazubekommen hat, die deutlich Qualität haben. Sie waren fast noch schwerer zu spielen, weil sie mehr Tempo haben. In der zweiten Halbzeit waren wir mehr am Drücker und besser im Spiel, haben aber das Tor nicht geschossen. Nach dem zweiten Tor war die Partie dann entschieden."

Jesse Marsch (Salzburg-Trainer): "Für mich war es nicht unser bestes Spiel, aber ein wichtiger und verdienter Sieg. Es war ein wichtiges Tor für Masaya (Okugawa, Anm.). Es war sehr heiß, da ist es nicht einfach, Pressing-Fußball zu spielen. Minamino ist so intelligent und kann viele Positionen spielen. Er hatte eine super Vorbereitung und ist jetzt sehr, sehr wichtig für uns."

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Rapid Wien gegen Red Bull Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen