Die Mode von Morgen ist gesichert

©9Festival
Frenetisch gefeiert wurden die fünf PreisträgerInnen der 10. Vergabe der AFA–Austrian Fashion Awards, die am Mittwoch abends im Semperdepot /Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien über die Bühne ging.

Zahlreich hatten Ulrike Tschabitzer–Handler und Andreas Oberkanins von Unit F büro für mode, die beiden Initiatoren und Organisatoren des Modefestivals, internationale Modeexperten, Prominente aus Mode, Wirtschaft und Kunst geladen und zahlreich waren sie gekommen, um beim wohl bedeutendsten Ereignis der österreichischen Modeszene dabei zu sein.

Im Mittelpunkt standen jedoch die nominierten ModedesignerInnen, die es auch heuer der siebenköpfigen internationalen Jury – Imran Amed, Consultant, Journalist, Blogger und Unternehmer an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Mode (www.businessoffashion.com),Tony Cederteg, Verleger, Herausgeber, Magazinmacher und Ausstellungskurator (Cederteg Publishing und Libraryman), Samuel Drira, Stylist, Mitbegründer und Moderedakteur des Encens Magazin, Markus Ebner, Chefredakteur/Herausgeber von ACHTUNG. Zeitschrift für Mode, Vijai Maheshwari, Gründer und Chefredakteur des B EAST Magazine, Robin Schulié, Chefeinkäufer bei Maria Luisa Paris und Brigitte Winkler, Moderedakteurin der Tageszeitung Kurier – nicht leicht machten, aus den über 30 eingelangten Einreichungen die PreisträgerInnen zu ermitteln.

Modepreis des BMUKK für Ali Zedtwitz
Ali Zedwitz ist die diesjährige Gewinnerin des Modepreises des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK). Die in Wien geborene Modedesignerin, die ihr Studium in der Modeklasse der Universität für angewandte Kunst Wien bei Raf Simons und Veronique Branquinho absolvierte, erhielt für ihr Modedesign, das in seiner klaren Struktur unmittelbar und direkt ist, ein einjähriges Arbeitsstipendium bei einem/r internationalen Designer/in ihrer Wahl. Der Preis, der von Mag.a Andrea Ecker, Sektionschefin, BMUKK, Sektion VI (Kunst) übergeben wurde, ist mit EUR 13.200 (innerhalb Europas) bis EUR 18.000 (außerhalb Europas) dotiert.

Christina Berger gewinnt den Modepreis der Stadt Wien
Danach überreichte Dr. Andreas Mailath–Pokorny, Amtsführender Stadtrat für Kultur und Wissenschaft der freudestrahlenden Gewinnerin Christina Berger den Modepreis der Stadt Wien. Die aus Kärnten stammende Modedesignerin, die in ihren Entwürfen verschiedene Klischees und Frauenbilder der Gesellschaft und die oftmals oberflächliche Konstruktion von Weiblichkeit mit bewusst überhöhter, provokanter Ironie verarbeitet, erhielt den mit EUR 10.000 dotierten Preis für innovatives Modedesign in Bezug auf Entwurf und künstlerische Arbeit zur Finanzierung einer internationalen Messe- oder Festivalteilnahme.

Awareness & Consciousness / Christiane Gruber nahm den Unit F Preis für Internationale PR durch Andreas Oberkanins, Unit F-Geschäftsführer, entgegen.
Der aus der Steiermark stammenden Modedesignerin, die seit 2005 regelmäßig ihre Kollektionen bei den Fashion Weeks in Paris präsentiert und 2008 bereits den Modepreis der Stadt Wien erhielt, wurde der mit EUR 15.000 dotierte Preis, der für herausragendes Modedesign auf internationaler Ebene vergeben wird und die Vermittlung an eine internationale Presseagentur mit Übernahme des Agenturhonorars beinhaltet, überreicht.

Preis für Modefotografie für Helga Traxler
Mit großer Freude nahm auch Helga Traxler den mit EUR 3.000 dotierten Editorial Award by Unit F – Preis für Modefotografie entgegen. Die in Oberösterreich geborene Modefotografin absolviert zurzeit ein Bachelorstudium für Fotografie und Grafik-Desgin an der Kunstuniversität Linz mit Schwerpunkt auf Fotografie und konnte mit ihrem Editorial „When I was a child“ die vierköpfige Jury – Elfie Semotan, Fotografin, Niko Alm, Monopol Verlag, Tom Wallmann, flair Österreich, Albert Handler, moodley brand identity – überzeugen.

Den KONTAKT. Fashion Award by Erste Bank vergab die Jury an die kroatische Modedesignerin Tanja Bradaric heuer bereits zum vierten Mal. Nach der Bekanntgabe der Jurybegründung überreichte Ruth Goubran, Head of Community Affairs and Sponsoring, Erste Group Bank AG,den mit EUR 4.000 dotierten Preis für eine außergewöhnliche Kollektion aus CEE mit Blick auf das kreative Potential und den professionellen Zugang.

Mehr dazu auf www.9festival.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Die Mode von Morgen ist gesichert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen