Die Konzerthighlights in Wien im August

Auch im August wartet Wien mit einigen Konzerten auf.
Auch im August wartet Wien mit einigen Konzerten auf. ©AP/EPA
Wir stecken mitten im Hochsommer – auch in Sachen Musik. Neben so manchem Festival-Zuckerl in diesem Monat gibt es auch in der City einige sehens- und hörenswerte Konzerte. Wir haben hier einige Highlights in Wien für Sie zusammengefasst.

Paul Kalkbrenner

Paul Kalkbrenner sagt wieder „Guten Tag” in Wien – nur 18 Monate nach der Veröffentlichung des mit Platin dekorierten Albums „Icke wieder” begrüßte Paul Kalkbrenner im Dezember 2012 seine Fans weltweit mit dem aktuellen Album „Guten Tag”. Und mit den 17 Tracks auf seinem sechsten Studioalbum schlägt Paul Kalkbrenner ein neues Kapitel auf in seiner fast 20-jähigen Karriere als Produzent elektronischer Musik. Die neuen Songs zeigen die Bandbreite des deutschen Künstlers. Von fast schon an Klassik angelehnten Klängen, wird der Bogen bis zu dunklen Technotracks gespannt, wobei auch Popelemente und die klassischen Kalkbrenner-Melodieansätze nie zu kurz kommen. Wer das in concert hören möchte: Paul Kalkbrenner live am 03. August in der Arena Wien.

My Bloody Valentine

Gut zwei Dekaden lang war es still um die britischen Alternative-Rock-Pioniere My Bloody Valentine, nun sind sie endlich wieder aus der Versenkung aufgetaucht. Nach der großen Trennung, und der ebenso großen Reunion, präsentierten sie Anfang dieses Jahres ihr lang erwartetes drittes Album „mbv” auf dem bandeigenen Label MBV RECORDS. Auf dieser Platte haben Bilinda Butcher und Co. wieder den gitarrenlastigen Noise-Pop-Sound, den die Fans an den Indie-Helden aus Dublin so sehr lieben, wieder zum Leben erweckt. Und damit kommen sie nun live nach Wien: Am 06. August in die Arena.

Iggy Pop & The Stooges

66 Jahre alt, und kein bisschen leiser: Iggy Pop veröffentlicht mit den Stooges am 30. April 2013 das neue Album “Ready to Die”. Die Punk-Legende ist seit 2003 wieder regelmäßig mit den beiden Brüdern Scott und Ron Asheton unterwegs und brachte zuletzt 2007 nach mehr als drei Jahrzehnten wieder mit ihnen gemeinsam das Album „The Weirdness” heraus. Nun kommen sie mit frischem Sound zu uns nach Wien – eine Punkrock-Nacht der Extraklasse steht bevor. Am 9. August in der Wiener Arena.

Julian Le Play

Erst 22 Jahre jung, aber in aller Munde: Die Rede ist von dem Wiener Nachwuchstalent Julian Heidrich, alias Julian le Play. Der Singer-Songwriter gehörte zu den entdeckten Stimmkünstlern der ORF-Show „Helden von Morgen”, ist den Casting-Schuhen allerdings längst entwachsen. Im vergangenen Herbst machte er mit seinem deutschsprachigen Debütalbum „Soweit Sonar” erneut auf sich aufmerksam. Die selbstgeschriebenen Songs des jungen Wieners behandeln vor allem die Sehnsucht als großes Thema. Wer wissen möchte, wie das live klingt: Julian le Play gastiert am 21. August live im Theater am Spittelberg.

Roger Waters, “The Wall”

Ein besonderes Highlight auf der Donauinsel: Das Rockspektakel “The Wall”, Roger Waters aktuelle Inszenierung des Pink Floyd-Klassikers. “Another Brick In The Wall”, “Comfortably Numb”, “Mother” und “Run Like Hell” heißen die großen Klassiker auf dem legendären Konzeptalbum “The Wall” von 1979 (das sich mehr als 40 Millionen Mal verkaufte). Waters, seinerzeit Bassist und Sänger bei Pink Floyd sowie Mastermind des Projektes, hat das Drama 2010 mit moderner Technik auf die Bühnen zurückgebracht. Die bis zu 150 Meter breite und zwölf Meter hohe Mauer aus 1.000 Steinen, die während der ersten Hälfte der Show aufgebaut wird, bildet eine Projektionsfläche für Filme, Zeichentricksequenzen, Videos und Farbspiele. Monstermarionetten, Laser- und Pyrotechnik sowie ein Surround-Sound verstärken die Wirkung der Songs. Live am 23. August im Ernst-Happel-Stadion.

Emilie Autumn

Eine Künstlerin, deren Stil wohl als unverwechselbar bezeichnet werden kann: Die US-Singer Songwriterin Emilie Autumn ist bestimmt keine Durchschnittsmusikerin. Hört man ihre Musik, wird man unwillkührlich ins Viktorianische Zeitalter zurückversetzt – in die Zeit der Petticoats, gepuderten Perücken, der geflüsterten Geheimnisse hinter vorgehaltenen Damen-Fächern. Emilie Autumn bezaubert mit ihren Songs bereits seit Jahren, ihre Fans sind weit über die eingefleischte Gothic-Szene hinausgewachsen. Nicht zuletzt wegen ihrer beeindruckenden Performances und der extravaganten Outfits. Wer die bizarr-schöne Sängerin einmal auf der Bühne erleben möchte: Live gastiert sie am 31. August in der Szene Wien.

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Die Konzerthighlights in Wien im August
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen