Details zum Großeinsatz beim Brand beim Prater

Diese Rauchsäule stand am Donnerstag über dem 2. Bezirk. Es brennt der Campus der WU Wien
Diese Rauchsäule stand am Donnerstag über dem 2. Bezirk. Es brennt der Campus der WU Wien ©vienna.at/Dominik W.
Wie bereits berichtet brach am Donnerstagnachmittag ein Großbrand in der Leopoldstadt (2. Bezirk) auf der Baustelle der neuen WU Wien aus. Ein Gebäude stand in Flammen.
Vorbericht: Feuer beim Prater
Brand: Die ersten Bilder
Brand durch Flämmarbeiten
Das war der Löscheinsatz

Der Brand befand sich direkt auf der Baustelle der neuen Wirtschaftsuni Wien und war in einem der neuen Gebäude ausgebrochen. Es brannten das 5. und 6. Obergeschoß auf einer Fläche von rund 200 mal 50 Metern. Insgesamt waren 70 Mann der Berufsfeuerwehr Wien mit 13 Fahrzeugen im Einsatz. Es brannten “Dinge, die auf einer Baustelle brennen können”, wie es ein Sprecher der Feuerwehr ausdrückte. Die Gebäude der WU sind noch Rohbauten, das Feuer wurde vermutlich durch Flämmarbeiten am Dach ausgelöst.

Der Brandeinsatz durch die Feuerwehr war um 18 Uhr bereits abgeschlossen, es wurden anschließend noch Überprüfungen auf etwaige Glutnester am Dach des Gebäudes durchgeführt. Die gewaltige Rauchwolke über dem Campus WU hatte sich zu diesem Zeitpunkt auch bereits wieder verzogen.

Eine Person musste nach Polizeiangaben mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

WU-Brand: Keine Auswirkungen auf die Öffis

Zuerst wurde angenommen, eine U-Bahn-Station im 2. Bezirk im Bereich Krieau würde brennen. Das hat sich allersings als falsch herausgestellt. Wiener Linien-Pressesprecher Dominik Gries gab an, dass von dem Feuer zunächst keine Einschränkungen bei den Wiener Linien notwendig seien. Die U2 sei beispielsweise nicht betroffen, falls der Rauch jedoch Richtung U2 hinüberziehe, sei es denkbar, dass es zu Beeinträchtigungen bei den Öffis kommen könne.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Details zum Großeinsatz beim Brand beim Prater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen