Des Handwerks neue Kleider

In einer neuen Broschüre werden zahlreiche Betriebe in Ottakring vorgestellt. So soll das Interesse der Jugend an den unterschiedlichen Lehrberufen geweckt werden.

Die Aktion „Handwerk in Ottakring”, wurde 2006 ins Leben gerufen. Dabei werden meist kleinere Handwerks-, Gewerbe-, und Dienstleitungsbetriebe im Bezirk präsentiert und die Vorteile des Lehrberufs vorgestellt. Vor Kurzem präsentierte Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ) die neue Broschüre der Aktion: 131 Unternehmen und zugehörige Lehrberufe werden in dem Folder vorgestellt, der in allen Schulklassen der 14- bis 15-Jährigen im Bezirk verteilt werden soll und auch kostenlos im Amtshaus erhältlich ist.

Die erste Ausgabe der -Broschüre war 2007 rasch vergriffen – dadurch konnten die Lehrstellengebote und auch die Nachfrage in den Ottakringer Unternehmen erhöht werden. Im Rahmen der Aktion habe es schon einige interessante Veranstaltungen gegeben. So plane man auch entlang der 2,8 Kilometer langen Ottakringer Straße die Aufstellung von Schautafeln über verschiedene Handwerksberufe, freute sich Bezirkschef Prokop über den großen Erfolg der Aktion. Mit „Handwerk in Ottakring” können die Schüler nicht nur viele verschiedene Berufe kennen lernen, sondern auch bei Betriebsbesichtigungen oder Schnuppertagen in den jeweiligen Unternehmen erleben, wie der Alltag in ihrem zukünftigen Traumjob aussehen könnte. Damit soll ihnen die Wahl des richtigen Berufs leichter fallen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Des Handwerks neue Kleider
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen