"Der Geizkrag'n" im Wiener Lustspielhaus

Weltliteratur im wienerischen Gewand präsentiert das Wiener Lustspielhaus mit seiner zweiten Premiere dieser Saison, dem "Geizkrag'n", ab 23. Juli am neuen Standort am Rieseradplatz im Prater.

Frei nach Molières berühmtem Stück hat Susanne Wolf eine Komödie im Wiener Milieu geschrieben, die eine turbulente Handlung, viel Humor und gute Rollen verspricht.

Dramaturgischer Ausgangspunkt bleibt, wie im Original, der Geiz der zentralen Figur, eines reiches Privatiers, der seine Kinder gegen deren Herz und Willen, nach rein pekuniären Gesichtspunkten “unter die Haube” zu bringen versucht und dabei zahlreiche Verwicklungen verursacht. Peter Strauss ist der geizige Herr von Harpinger, Angelika Niedetzky, Erika Mottl, Roswitha Szyszkowitz, Mischa Pilss, Christian Dolezal, Julian Loidl und Alexander Lang sorgen gemeinsam mit ihm für die Bühnenturbulenzen, die schließlich doch zu einem guten Ende kommen. Die Inszenierung stammt von Florentin Groll, Thomas Hojsa sorgt für die musikalische Begleitung, Helmut Emersberger für die Liedtexte.

Aufführungen finden bis zum 7. September, jeweils von Donnerstag von Samstag, sowie am Sonntag, 7. September, um 20 Uhr statt, Karten kosten zwischen 10 und 29 Euro. Kartenverkauf beim Wiener Lustspielhaus im Prater: Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 18 Uhr, Freitag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr, an Spieltagen jeweils bis 20 Uhr.

Weitere Informationen: www.wienerlustspielhaus.com; Kartenbestellung via E-Mail: karten@wienerlustspielhaus.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • "Der Geizkrag'n" im Wiener Lustspielhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen