"Der Film und die Leopoldstadt": Ausstellung im Bezirksmuseum rund um das Thema Kino

Das Bezirksmuseum im 2. Bezirk lockt mit einer feinen Ausstellung rund um das Thema Kino
Das Bezirksmuseum im 2. Bezirk lockt mit einer feinen Ausstellung rund um das Thema Kino ©Pixabay (Sujet)
Im Bezirksmuseum Leopoldstadt findet bis Sonntag, den 19. November,  eine Sonderausstellung zur Geschichte der Lichtspieltheater im zweiten Bezirk statt.

Führungen zur Schau mit dem Namen “Im Kino gewesen. Geweint. (Franz Kafka)” werden bei kostenlosem Eintritt am Mittwoch, den 13. September und am Sonntag, 17. September geboten.

Führungen durch Kino-Ausstellung im Bezirksmuseum Leopoldstadt

In der Ausstellung werden Bilder, Plakate und Exponate von Kamera bis zum Projektor gezeigt. Kostenfreie Führungen runden die Schau ab, bei der die ehrenamtlich tätigen Bezirkshistoriker zu Rundgängen durch die Ausstellung einladen. Die Teilnehmer werden über Entwicklungen in der Kino-Branche und über Besonderheiten mancher Exponate aufgeklärt.

“Der Film und die Leopoldstadt”

Die Besucherinnen und Besucher des Bezirksmuseums Leopoldstadt erhalten einen guten Überblick zum Themenkomplex “Der Film und die Leopoldstadt”. Von “Kinematographen” im Prater bis zu den Stummfilm-Kinos und späteren Tonfilm-Kinos in der Taborstraße sowie in der Praterstraße spannen die Bezirkshistoriker einen aufschlussreichen Wissensbogen. Das Museum kooperiert mit dem “Filmarchiv Austria”. Geöffnet sind die Schauräume jeweils am Mittwoch (16 bis 18.30 Uhr) und am Sonntag (10 bis 13.00 Uhr).

Informationen zur Veranstaltung

Wann: 4. September bis 19. November 2017
Wo: Bezirksmuseum Leopoldstadt, Karmelitergasse 9, 1020 Wien
Eintritt: Kostenlos
Mailkontakt für Zuschriften: bm1020@bezirksmuseum.at
Telefon: 4000/02 127
Führungen: Mittwoch, 13.09. ab 16:30; Sonntag, 17.09. ab 10:30 (beide gratis)
Link zur Veranstaltung, Link zur Ausstellung

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • "Der Film und die Leopoldstadt": Ausstellung im Bezirksmuseum rund um das Thema Kino
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen