Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Faust, die Karnickel und andere Papst-Perlen

Papst Franziskus macht seinem Ruf als spontaner Redner immer wieder große Ehre.
Papst Franziskus macht seinem Ruf als spontaner Redner immer wieder große Ehre. ©EPA
Mit einem Zitat zur Fortpflanzung bei Katholiken hat Papst Franziskus seinem Ruf als spontaner Redner alle Ehre gemacht. Eine Auswahl prägender Zitate von Franziskus.

Zur Familienplanung von Katholiken:

“Manche Menschen glauben – entschuldigen Sie den Ausdruck -, dass sich gute Katholiken wie Karnickel vermehren müssen.”

Zum Papstamt:

“Nein, ich wollte nicht Papst werden. Ein Mensch, der Papst werden will, liebt sich nicht selbst.”

Zum Thema Meinungsfreiheit und deren Grenzen:

“Wenn Dr. Gasbarri (der Reiseorganisator des Papstes), mein lieber Freund, meine Mama beleidigt, erwartet ihn ein Faustschlag.”

Über eine der 15 Krankheiten der Kurie:

“Die Krankheit der Rivalität und der Eitelkeit. Wenn das Auftreten, die Farbe der Kleidung und die Insignien der Orden das erste Ziel im Leben werden.”

Über Tratsch und Lästerei:

“Es ist die Krankheit der feigen Menschen, die nicht den Mut haben, direkt mit jemandem zu sprechen und hinter dem Rücken reden. (…) Brüder, schauen wir auf den Terrorismus des Geschwätzes!”

Über homosexuelle Priester:

“Wenn jemand schwul ist, und er den Herren sucht und guten Willen zeigt, wer bin ich, das zu verurteilen.”

Zu den Oberflächlichkeiten des modernen Lebens:

“Und so vergeuden wir unsere gottgegebenen Geschenke, indem wir uns mit Schnickschnack beschäftigen; wir verschwenden unser Geld für Spiel und Getränke und drehen uns um uns selbst.”

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Die Faust, die Karnickel und andere Papst-Perlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen