Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Demonstration vor der Südafrikanischen Botschaft in Wien

Am Montag versammelten sich Demonstraten vor der Südafrikanischen Botschaft in Wien.
Am Montag versammelten sich Demonstraten vor der Südafrikanischen Botschaft in Wien. ©APA
In den vergangenen zehn Tagen sind 44 Menschen bei der südafrikanischen Platinmine Marikana ums Leben gekommen. Etwa 15 Demonstranten haben sich am Nachmittag vor der Südafrikanischen Botschaft versammelt.

Bei den schweren Zusammenstößen zwischen Polizei und Arbeitern, die höhere Löhne fordern, waren in den vergangenen zehn Tagen bei der südafrikanischen Platinmine Marikana 44 Menschen getötet worden.

Demonstration in Wien

Zur Kundgebung vor der Botschaft in Wien hatten die beiden Gruppen, Revolutionär-Kommunistische Organisation (RKOB) zu Befreiung und Revolutionary Communist International Tendency (RCIT), aufgerufen. RKOB-Sprecher Johannes Wiener forderte: “Die Polizisten und Soldaten, die auf die Kumpels geschossen haben, sollen vor ein Arbeitertribunal gestellt werden.” Aktivistin Nina Gunic kritisierter: “Die Angebote, die Lonmin nun macht, sind eine Verhöhnung der Streikenden und der Hinterbliebenen der getöteten Bergmänner.” Lonmin ist der britisch-südafrikanische Betreiber des Platin-Bergwerks. Das Unternehmen hatte den Familien der getöteten Bergleute finanzielle Unterstützung zugesagt.

Weltweite Aktionen geplant

Zu Demonstrationen wurde auch in Australien, Großbritannien und Argentinien aufgerufen, weitere Aktionen seien in Neuseeland, Berlin und Paris geplant, berichtete RCIT-Sekretär Michael Probsting. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Demonstration vor der Südafrikanischen Botschaft in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen