Delle Karth/Resch in Kieler Woche auf Endrang drei

Mit gutem drittem Rang Richtung EM in Polen
Mit gutem drittem Rang Richtung EM in Polen ©APA (Marsano)
Nico Delle Karth und Niko Resch haben am Mittwoch das Medal Race der Kieler Woche in der 49er-Klasse gewonnen, den Bewerb damit auf Rang drei beendet und so auch den Vorsprung im Gesamt-Weltcup weiter ausgebaut. Finn-Segler Florian Raudaschl gelang zum Abschluss keine Rangverbesserung mehr, er landete auf Rang zehn.

Die Weltranglisten-Ersten Delle Karth/Resch übernahmen im Finale bei sehr leichtem Wind sofort das Kommando und brachten ihre schnelle Führung souverän ins Ziel. Nun reisen die Österreicher mit viel Selbstvertrauen nach Polen weiter, wo ab 5. Juli vor Gydina um den Europameistertitel gesegelt wird.

Raudaschl gelang hingegen trotz eines beherzten Auftritts im Medal Race keine Rangverbesserung mehr. Anfangs auf Rang vier, wurde der 31-Jährige im finalen Durchgang wegen Pumpens verwarnt. Im Ziel auf Platz acht, beendete Raudaschl die Regatta auf Platz zehn.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Delle Karth/Resch in Kieler Woche auf Endrang drei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen