Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Döbling: Wasserrohrbruch zur Rush-Hour

©Bilderbox (Symbolbild)
In Döbling kam es am Montag zu einem Wasserrohrbruch mit schwerwiegenden Folgen: Teile des Gürtels mussten gesperrt werden und Bims ihren Betrieb einstellen.
Schaden soll bis Dienstag behoben werden

Eine böse Überraschung erlebten Montag gegen 17.30 Uhr Autofahrer und Anrainer im Bereich Döblinger Hauptstraße-Glatzgasse sowie am Liechtenwerder Platz in Döbling. Nach einem Rohrbruch auf der Höhe Döblinger Hauptstraße 2 kam es zu einem starken Wasseraustritt. Das Wasser floss abwärts in Richtung Liechtenwerder Platz. Umfangreiche Verkehrsbehinderungen waren die Folge. Ebenso war die Wasserversorgung in Häusern in dem Bereich unterbrochen.

“Es ist gegen 17.30 Uhr angerufen worden. Es kam zu einem Wasseraustritt Richtung Gürtel”, erklärte ein Sprecher der Wiener Wasserwerke. Man hätte den betroffenen Strang auf der Döblinger Hauptstraße bei der Glatzgasse abgedreht. “Das Wasser ist über die Glatzgasse zum Liechtenwerder Platz abgelaufen. Der Gürtel ist gesperrt, ebenso die Döblinger Hauptstraße auswärts, allerdings kann dort der Verkehr umgeleitet werden”, hieß es beim ÖAMTC. Staus gab es über die Gürtelbrücke hinaus und auf der Heiligenstädter Lände. Die Straßenbahnen der Linien 37 und 38 wurden über die Gleise der Linie 40 in Richtung Gersthof umgeleitet. Im Bereich der Glatzgasse war kein Fahrbetrieb möglich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Döbling: Wasserrohrbruch zur Rush-Hour
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen