Das war Menowins Wien-Besuch

Der zweite der letzten DSDS-Staffel absolvierte vor kreischenden Mädchenhorden seinen ersten "richtigen" Auftritt. Mit sieben Nummern wusste er zumindest seine Fans zu begeistern.
Das war Menowins Wien-Besuch
NEU
Menowin im Praterdome II
NEU
Menowin im Praterdome
Video: Massenhysterie!
Menowin in Wien gelandet
Menowin in Wien
Er ist wieder topfit
Menowin im Gasometer

Menowin Fröhlich, der “Sieger der Herzen” der jüngsten Staffel von Dieter Bohlens Castingshow “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS), hat in der Nacht auf Samstag im Wiener Praterdome vor kreischenden Mädchenhorden seinen ersten Bühnenauftritt zum Besten gegeben. Trotz schwacher Akustik in der Großraumdiskothek konnte der DSDS-Zweite zumindest seine Fans begeistern – alle anderen dürfte es bei seinen sieben Nummern nicht vom Hocker gerissen haben.

Kurz vor 1.00 Uhr betrat der “Bad Boy” der Show mit Sonnenbrille die Bühne, begrüßte Wien und legte gleich mit einem Song los, den er auch schon bei DSDS gesungen hatte: “I’ll Be There”. Wie ein Profi tätschelte er die ihm entgegengestreckten Hände der zumeist weiblichen Fans. Danach bot er “You Remind Me” von Usher gefolgt von “We Are The World”, bei dem er wie schon in der Show gleich mehrere Stimmen darbot. Während den Songs legte er immer wieder einige seiner Tanzschritte aufs Parkett, die jedes Mal für Freudenschreie im Publikum sorgten.

Abschluss mit Glitzerhut

Spätestens bei der Michael Jackson-Ballade “She’s Out Of My Life” waren auch die letzten Mädchenherzen dahingeschmolzen. Zum Schluss setzte sich der Deutsche noch einen Glitzerhut auf und zog sich ein Sakko über, um in passender Montur seinen beim Publikum wohl beliebtesten Song zu interpretieren: “Billy Jean” war schon bei DSDS sein Steckenpferd, und auch im Praterdome hatte der Michael Jackson-Hit ein klein wenig vom Glanz des Vorbilds. Nachdem Menowin seinen Hut in die Mädchenmenge verabschiedet hatte, verschwand er kurz vor 1.30 Uhr auch schon von der Bühne.

Nur wenige Minuten später tauchte Richard Lugner, dessen Schwiegersohn in spe, Helmut Werner, das deutsche Talent unter Vertrag genommen hatte, mit seinem “Katzi” im VIP-Bereich des Diskothek auf. Gleich darauf folgte auch Menowin, der selbst im abgetrennten Raum kaum Ruhe vor den jungen Fans fand. Nach dem Hut auf der Bühne opferte er schließlich auch sein Handtuch der kreischenden Menge. Anschließend feierte der Deutsche noch gemeinsam mit seinen Freunden bis in die Morgenstunden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Das war Menowins Wien-Besuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen