Das war die Vienna Luxus Motor Show 2009

Von 15. bis 18. Jänner wurde in der Messe Wien das Auto-Quartett zur Realität. Bei der Luxus Motor Show konnten Besucher die schönsten, schnellsten, seltensten und teuersten Sportwagen der Welt bestaunen. Vienna Online war vor Ort: Stadtreporter Video:  | Diesjährige Aussteller  | APA-Video 

Die vom Motorsportkenner und Automobilsammler Bader Al-Roudhan organisierte Ausstellung versammelte auch heuer wieder die klingesten Namen unter den Automobilherstellern samt ihren kostbaren Schmuckstücken unter dem Dach der Messe Wien. Folgende Auto- und Motorradmarken gab es heuer für Motorbegeisterte zu bewundern: Bentley, Brabus, Bugatti, Caterham, Chrysler, Ferrari, Gumpert, Hummer, Jaguar, Koenigsegg, Lamborghini, Leblanc, Lotus, Mansory, Maserati, Maybach, Morgan, Pagani, Porsche, Rolls Royce, Spyker, Wiesmann, Yes.

Diesjähriges Highlight war sicher der “Zonda R” aus der Edelschmiede von Horacio Pagani in Wien. Ein mit 750 PS bestens ausgestattetes Sechs-Liter-Hubraum-V12-Geschoss auf vier Rädern von dem es weltweit nur zehn Stück geben wird. Der Kaufpreis für diesen Supersportwagen liegt bei rund 1,8 Millionen Euro. Neben den namhaften Luxuskarossen gab es auch für Zweirad- und Oldtimer-Fans genug zu sehen. So wurden auch die Superbikes der großen Motorenschmieden der Welt gezeigt. Demnach brachten auch Pagani, Lamborghini und Porsche ihre Superbikes mit zur Luxus Motor Show 2009 und zeigten damit, was zwei Räder den “Kollegen” auf vier Rädern entgegensetzen können.

Vienna Online bei der Luxus Motor Show:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

 

APA Video:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

Bericht: Die Stadtreporter auf der Luxus Motor Show

  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • Das war die Vienna Luxus Motor Show 2009
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen