Das war der 3. Wiener Zoolauf im Tiergarten Schönbrunn

Teilweise in Tierkostümen liefen die Teilnehmer beim 3. Wiener Zoolauf mit
Teilweise in Tierkostümen liefen die Teilnehmer beim 3. Wiener Zoolauf mit ©Daniel Zupanc
Laufwetter sieht eigentlich anders aus: Die brennend heißen 33 Grad ließen die Afrikanischen Elefanten entlang der Laufstrecke beim 3. Wiener Zoolauf kalt. Die 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am Mittwochabend aber ordentlich ins Schwitzen.
Beim Wiener Zoolauf
Nachwuchs in Schönbrunn

Umso größer war die Freude der Zoolauf-Teilnehmer über die Abkühlung von oben. Angeführt von einem kostümierten Eisbären liefen sie sechs Kilometer durch den Tiergarten Schönbrunn.

“Tiere” liefen durch den Tiergarten Schönbrunn

Einige davon gingen selbst in einem tierischen Lauf-Outfit an den Start. „Ein paar waren als Zebras verkleidet, andere trugen Hasenohren oder Flamingo-Hüte. Zwei unserer Tierpflegerinnen liefen als Geparden verkleidet und einer absolvierte trotz Hitze den gesamten Lauf im Ganzkörper-Pandakostüm“, erzählt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter schmunzelnd und bedankt sich bei allen, die an diesem Benefizlauf teilgenommen haben.

 Wiener Zoolauf für den guten Zweck

Der Zoolauf hat einen wichtigen Hintergrund. Die Läuferinnen und Läufer ersportelten stolze 30.000 Euro, die je zur Hälfte an die Initiative „Heilung für Lungenhochdruck” und an den Tiergarten für die neue Eisbärenwelt „Franz Josef Land“ gehen. Bei der After Run Party überreichten Ursula Kreuzer von der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und Johann Csida, Landesdirektor Burgenland der Grazer Wechselseitigen, den Scheck mit dieser enormen Spendensumme.

Natürlich wurden auch die Sieger ausgezeichnet. Claus-Christian Schramm von Goodyear konnte Lukas Bauer mit einer Bestzeit von 20:22 Minuten zum Gesamtsieg gratulieren. Schnellste Läuferin wurde Sabine Kozak mit einer Zeit von 23:36 Minuten.

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Das war der 3. Wiener Zoolauf im Tiergarten Schönbrunn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen