Das sind die Gewinner der Wiener Kinder- und Jugendbuchpreise

Kinder- und Jugendbuchpreise: Wer darf sich freuen?
Kinder- und Jugendbuchpreise: Wer darf sich freuen? ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Wer darf sich als Gewinner der diesjährigen Kinder- und Jugendbuchpreise der Stadt Wien bezeichnen? Diese Frage kann nun beantwortet werden.
Kinder- und Jugendbuchpreise 2020

Leonora Leitl mit "Held Hermann: Als ich Hitler im Garten vergrub" (Tyrolia Verlag), Elisabeth Steinkellner mit "Esther und Salomon" (Tyrolia Verlag) sowie Dorothee Schwab und Michael Stavarič mit "Balthasar Blutberg" (Luftschacht Verlag) sind die Gewinner. Sie erhalten je 4.000 Euro. Den Illustrationspreis (3.000 Euro) sicherte sich Michael Rohrer für Heinz Janischs "Jaguar, Zebra, Nerz" (Tyrolia Verlag).

Kinder- und Jugendbuchpreise: Mehrere Einreichungen

Die prämierten Werke seien dazu angetan, "mit fantastischen Illustrationen und lebendigen Geschichten Kinder wie auch Erwachsene zum Lesen zu verführen", wurde Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) am Mittwoch in einer Aussendung zitiert. Insgesamt gab es 11 Einreichungen mit 37 Buchtiteln, die Auswahl erfolgte durch eine Fachjury.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Das sind die Gewinner der Wiener Kinder- und Jugendbuchpreise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen