Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das sagen Gastronomen und Gäste zur Lokal-Öffnung

Ab dem 15. Mai öffnen in ganz Österreich die Lokale und Restaurants. Wir haben die Gastronomen gefragt, was sie für Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben. Bei unserem Lokalaugenschein sagten uns auch einige Gäste, wie sie das neue Angebot nutzen.

Lange blieb das gemeinsame Abendessen mit Familie und Freunden im Restaurant verwehrt. Am heutigen Freitag dürfen nun die Restaurants und Lokale in Vorarlberg unter Sicherheitsauflagen wieder aufsperren. Unser Reporter Medi hat in Feldkircher Lokalen nachgefragt, wie sich die Gastronomen auf die Gäste vorbereitet haben.

Sorge ist weniger geworden, aber nicht verschwunden

Bei den Gästen ist die Vorfreude auf den Lokalbesuch nun größer als die Angst vor der Ansteckung. Lediglich ein paar äußern Bedenken, dass bei höherem Alkoholkonsum die Abstands- und Sicherheitsregeln vergessen werden könnten.

Lokalaugenschein in Andelsbuch

Erste Gäste auch in Bregenz

Bei nasskaltem Regenwetter und Temperaturen um zehn Grad Celsius blieben in der Bregenzer Innenstadt die zahlreichen Gastplätze im Freien aber praktisch leer. In den Häusern selbst waren die Gastronomen gut vorbereitet und freuten sich, dass es wieder los geht.

"Gut, dass das Theater ein Ende hat", sagte etwa ein mit Plastikvisier ausgerüsteter Kellner lachend zu zwei Frauen, die sich trotz der hygienischen Auflagen in ein Kaffeehauses setzen wollten. Auch vor mancher Bäckerei waren einige durch Vordächer geschützte Plätze besetzt. Dort ließ man sich ein Glas Wein schmecken oder belohnte sich mit einer Süßigkeit. Deutlich zu sehen war: Mehrere Leute, die gemeinsam an einem Tisch saßen, gehörten auch zusammen.

In den Gasthäusern wartete die Belegschaft gespannt - aber auch mit Vorfreude - auf die Mittagsgäste. Die Sehnsucht nach einem Stück "alter Normalität" war groß. Gegen 11.30 Uhr hatten sich erst einige wenige Besucher eingefunden, das Einhalten der Covid-19-Regeln erledigte sich damit zumindest vorerst von selbst.

(red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Das sagen Gastronomen und Gäste zur Lokal-Öffnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen