AA

Das Programm beim Wiener Silvesterpfad 2023/2024

©APA/EVA MANHART (Symbolbild)
Zu Silvester wird sich Wien wieder in eine Partymeile verwandeln. Der 32. Silvesterpfad schlängelt sich erneut quer durch die City, auch der Rathausplatz und der Markt beim Riesenrad sind wieder mit dabei.

Laut dem Stadt Wien Marketing wird heuer 80 Stunden Programm an acht Locations geboten - von Falco-Tribute über Walzerkurse bis hin zur Lasershow. Der Eintritt ist frei.

Zentrale Stationen beim Wiener Silvesterpfad

Alljährlich versammeln sich hunderttausende Menschen, um am Wiener Silvesterpfad den Jahreswechsel zu begehen. Die zentralen Stationen sind neben dem Platz beim Rathaus und der Prater-Dependance heuer wieder die Freyung, der Platz Am Hof, der Graben, der Stephansplatz, die Kärntner Straße und der Neue Markt.

Entlang der festlichen Meile sorgen laut den Veranstaltern mehr als zwei Dutzend Gastrostände für das leibliche Wohl. Das kulinarische Angebot beinhaltet sowohl vegane Kost als auch rustikalere Speisen wie Würstel und Erdäpfelgulasch. Versprochen wird auch eine Vielfalt an Getränken mit und ohne Alkohol, darunter der an diesem Tag obligatorische Sekt.

Wiener Silvesterpfad wird bis 2.00 Uhr früh bespielt

Bespielt wird der Silvesterpfad, der sich in der City über eine Länge von rund zwei Kilometern erstreckt, bis 2.00 Uhr früh. In der Innenstadt kann bereits ab 14.00 Uhr gefeiert werden, am Riesenrad- und Rathausplatz ab den Abendstunden. Letzterer ist nach einem Jahr Pause heuer wieder Teil der Veranstaltung. Ab 22.00 Uhr wird in diesem Bereich auch die Ringstraße gesperrt.

Die Bühne am Rathausplatz wird mit einem der zentralen Programmpunkte aufwarten, nämlich der Tribute Show "Falco - In Concert". Synchron zu Performance-Mitschnitten des Künstlers interpretiert Falcos Original-Band zahlreiche seiner bekanntesten Nummern. Auch andere noch lebende Künstler sind mit dabei, etwa Alkbottle-Frontman Roman Gregroy, Kabinenparty-Rapper Skero, Schauspieler Johannes Krisch oder Hip-Hop-Sängerin Yasmo. Der TV-Moderator Tobias Pötzelsberger spricht live den bekannten "News-Flash" aus Falcos Song Jeanny.

Das musikalische Bühnenprogramm im Rest der Stadt deckt zahlreiche Genres von Pop, Rock, Disco, Latin und Soul ab. Auf der Freyung etwa gastieren die Bad Powells, die Dancefloor-Hits erklingen lassen werden. Alternativere Pop-Melodien verbreitet die Band Hope Will Lead am Stephansplatz. Auf der Kärntner Straße wiederum geben sich diverse DJs ein Stelldichein.

Traditionell und klassisch: Der Wiener Graben wird zum Ballroom

Es geht aber auch traditionell und klassisch: Der Graben verwandelt sich am Silvestertag am Nachmittag einmal mehr zu Europas größten Ballroom. Dort können quasi in letzter Minute Walzer-Tanzkurse absolviert werden.

Ein Programmpunkt fehlt erneut, und das mit voller Absicht: das Feuerwerk. Mensch, Tier und Umwelt zuliebe werde darauf verzichtet, teilte das Stadt Wien Marketing mit. Anstelle großer pyrotechnischer Darbietungen wird es am Rathausplatz eine achtminütige Lasershow zu den Klängen des Donauwalzers geben. Besucher, die selbst Raketen und Böller auf den Pfand mitbringen möchten, seien gewarnt. Sie krachen zu lassen bzw. abzuschießen, ist strikt verboten.

Wer nach dem langen Feiern auch am ersten Tag des Jahres in der Stadt öffentlich Musik lauschen möchte, wird am Stephansplatz und am Riesenradplatz fündig: Das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker wird live dort übertragen.

Alle Infos zu Silvester in Wien

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Das Programm beim Wiener Silvesterpfad 2023/2024
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen