Das Programm 2022 beim frameout Freiluftkino im Wiener MQ

An 16 Sommerabenden findet wieder das Freiluftkino frame[out] im Wiener MQ statt.
An 16 Sommerabenden findet wieder das Freiluftkino frame[out] im Wiener MQ statt. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Das Filmfestival frameut zeigt von 8. Juli bis 27. August jeweils freitags und samstags in den Höfen des Wiener Museumsquartiers ein abwechslungsreiches Filmprogramm bei freiem Eintritt. Alle Filme 2022 im Überblick.

Beim frame[o]ut Freiluftkino erwarten Cineasten von 8. Juli bis 27. August 2022 an 16 Spielabenden in entspannter Sommerkino-Atmosphäre im Wiener MuseumsQuartier wieder ausgewählte Filmprogramme bei freiem Eintritt.

Filmfestival frame[o]ut 2022 im MuseumsQuartier in Wien

Jeden Freitag und Samstag werden der MQ Haupthof und der Hof 8 bei der Boulebahn bespielt. Geboten wird eine spannende Auswahl an Kurz- und Langfilmen. Schlechtwetterlocation ist die Arena21.

Neben österreichischen und internationalen Spiel- und Dokumentar-, Kurz- und Kunstfilmen präsentiert das Open-Air-Kino ein genreübergreifendes Programm u.a. mit Jessica Manstetten, Bogomir Doringer, Andrina Mračnikar, Valentina Duelli, Afro Rainbow Austria unterstützt von Belinda Kazeem-Kamiński und Anahita Asadifar.

Das Programm beim Freiluftkino im Wiener MQ

frame[o]ut eröffnet am Freitag, 8. Juli mit dem Regiedebüt von Luàna Bajrami "THE HILL WHERE LIONESSES ROAR". Der Film begleitet drei junge Frauen durch ihren Alltag in einem abgelegenen kosovarischen Dorf, die sich auf die Suche nach Unabhängigkeit machen und schließlich zu den Protagonistinnen eines Gangsterfilms werden.
Filmbeginn 21:30 Uhr, MQ Haupthof

Am 9. Juli, widmet sich der Filmabend mit dem Titel "HUNGRY BABIES" performativen Musikvideos, kuratiert und in Anwesenheit von Jessica Manstetten.
Filmbeginn 21:30 Uhr, MQ Hof 8

Anlässlich der Ausstellung "NO DANCING ALLOWED" zeigt Künstler und Kurator Bogomir Doringer am 15. Juli Kurz- und Experimentalvideos. Filmbeginn 21:30 Uhr, MQ Haupthof

Am 16. Juli widmet sich "TIKTOK, BOOM. (USA 2022)", der jüngste Dokumentarfilm von Shalini Kantayya, der Plattform TikTok mit seinen Algorithmen und den lustigsten sowie buntesten Home-Videos.
Filmbeginn 21:30 Uhr, MQ Haupthof

Zum 50. Jahrestag des Ortstafelsturms in Kärnten wird am 22. Juli der österreichische Film "VERSCHWINDEN / IZGINJANJE (AT/2022)" präsentiert. In dem essayistischen Dokumentarfilm erzählt die Regisseurin Andrina Mračnikar von dem Verschwinden der Muttersprache der Kärtnerslowen und sucht Erzählmöglichkeiten für Erinnerungen, für die es kaum mehr Worte gibt.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Haupthof

Am 23. Juli steht der Dokumentarfilm "JUSTE UNE MOUVEMENT" von Regisseur Vincent Meessen am Programm.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Hof 8

Brasilianisches, feministisches, bildgewaltiges und dystopisches Kino ist am 29. Juli mit "MEDUSA" von Anita Rocha da Silveira , kuratiert von Valentina Duelli, zu erleben. In Homemovies, Amateurfilmen und alten Fotoalben findet sich Vergessenes, Verdrängtes, Geliebtes.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Haupthof

In Anwesenheit der Filmemacher Lia Sudermann und Simon Nagy, sowie Lisa Heuschober und Martina Genetti erwartet Cineasten am 30. Juli der Film "ON PERSONAL ARCHIVES AND IMAGES TRAVELING IN TIME".
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Hof 8

Ein retrospektiver Blick auf das Kino der 40er-Jahre zeigt am 5. August Carol Reeds mit "THE FALLEN IDOL (1948)". Es ist der erste Film einer Trilogie, die auf Geschichten von Graham Greene basieren.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Haupthof

Mit "queer African love and resistance" befasst sich das Programm am 6. August. Präsentiert von Henrie Dennis und Faris Cuchi Gezahegn, in Kooperation mit Afro Rainbow Austria, unterstützt von Belinda Kazeem-Kamiński.
Filmbeginn 20:30 Uhr, MQ Haupthof

In "KELTI" baut Regisseurin Milica Tomović am 12. August eine Filmzeitkapsel in Form eines Kindergeburtstages mit absurd witzigen Aneinanderkettungen von Ankünften, Dramen, Flirts, Streitereien, Zärtlichkeiten und sonstigen Pubertätsanfällen, die Protagonistin Marijana begleiten.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Haupthof

Am 13. August beschäftigt sich der Dokumentarfilm "THE GIG IS UP (CAN 2021)" von Shannon Walsh mit der Annahme, dass die "Plattform-Ökonomie" für Arbeitnehmer als auch für Nutzer von Amazon, Uber oder Essenslieferanten, ein attraktives Modell sein könnte.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Hof 8

19. August: In seinem Debütfilm "SUMMER OF SOUL (… OR, WHEN THE REVOLUTION COULD NOT BE TELEVISED)" zeigt THE ROOTS Musiker Questlove bisher verschollenes Material eines Musikfestivals, dass neben dem gleichzeitig stattfindenden Woodstock drohte in Vergessenheit zu geraten.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Haupthof

"A TALE OF LOVE AND DESIRE" mit Sami Outalbali, Zbeida Belhajamor, Diong-Kéba Tacu und Aurélia Petit wird am 20. August beim frame[out] Filmfestival gezeigt.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Hof 8

Am 26. August steht der Spielfilm "MOON, 66 QUESTIONS" am Programm.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Haupthof

Mit Amateurvideos von Frauen aus den 1920-50er-Jahren begibt sich "TERRA FEMME" am Abschlussabend, 27. August, auf die Suche nach Blickregimen. Essayistisch und spekulativ sind die Geschichten jener, denen es möglich war, zu reisen und filmisch zu dokumentieren.
Filmbeginn 21:00 Uhr, MQ Hof 8

Alle Sommerkinos in Wien im Überblick

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Das Programm 2022 beim frameout Freiluftkino im Wiener MQ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen