Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das ist die sicherste Stadt der Welt: Songdo City in Südkorea!

Songdo City in Südkorea: Die sicherste Stadt der Welt.
Songdo City in Südkorea: Die sicherste Stadt der Welt. ©Commons Wikimedia / Fleetham
50.000 Kameras sollen in Songdo für die Sicherheit der Einwohner sorgen - sowohl im Straßenverkehr als auch wenn es um Kriminalität geht.

In Songdo City in Südkorea werden die Bewohner rund um die Uhr videoüberwacht. In der 86.000 Einwohner zählenden Hightech-Stadt ist praktisch alles vernetzt, Umweltschutz wird groß geschrieben und mit Ressourcen wird so Nachhaltig wie möglich umgegangen.

Flickr.com/Hwan Hyeok Kim
Flickr.com/Hwan Hyeok Kim ©Flickr.com/Hwan Hyeok Kim

In Songdo, das rund 60 Kilometer von Seoul entfernt am Gelben Meer liegt, wurde alles am Reißbrett geplant. Für die Südkoreaner könnte so die “Stadt der Zukunft” aussehen. Dabei wird er Aspekt der Sicherheit hier über der Privatsphäre der Menschen gestellt. So kann man die Kinder beim Spielen im Park mit der Kamera überwachen und hat immer alles im Blick.

Geplant wurde die Stadt der Zukunft, die rund 3,2 Millionen Quadratmetern und weitere rund 4,7 Millionen Quadratmeter Büro-, Handels- und öffentliche Flächen bieten soll, von der Architektengrupppe Kohn Pedersen Fox (KPF). Dabei diente den Machern Boston-City als Vorbild. KPF zeichnete unter anderen auch schon für Projekte wie das Shanghai World Financial Center, das IBM Headquarter in den USA, den Abu Dahbi International Airport in Katar oder für das Unilever Hauptquartier in London verantwortlich.
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kurioses
  • Das ist die sicherste Stadt der Welt: Songdo City in Südkorea!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen