Das Grauen herrscht in Wien: "Weekend of Horrors"

Freunde des Genres treffen sich in Wien beim "Weekend of Horrors".
Freunde des Genres treffen sich in Wien beim "Weekend of Horrors". ©APA
Das große Horror-Come-Togehter in Wien: Beim "Weekend of Horrors" trafen Freunde des Genres auf ihre Stars - u.a. Doug Bradley ("Hellraiser") und David Naughton ("American Werewolf") - und konnten Autogramme und gemeinsame Fotos sowie allerhand Fanartikel erstehen.
Bilder: "Weekend of Horrors" in Wien
"Zombie-Flashmob": Die Untoten sind los
slash-filmfestival: Das war der Zombie-Flashmob
Untote auf der Mariahilferstraße

“FSK 18” (Freigegeben ab 18 Jahren) landet per Stempel auf den Unterarmen der Besucher des “Weekend of Horrors”. Schon bei der Kassa wird humorvoll klargemacht, dass es in der MGC Messe Wien am Samstag und am Sonntag gruselig zugeht. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen stieß die Veranstaltung bei ihrer Österreich-Premiere auf großes Interesse.

Ikonen des Horror-Genres in Wien

“Ihr habt kalifornisches Wetter hier”, strahlte David Naughton bei seinem ersten Österreich-Besuch. Vor 31 Jahre feierte “American Werewolf” seine Premiere, der Schauspieler ist mittlerweile seit einem Vierteljahrhundert gern gesehener Gast auf Conventions.

Auch B-Movie-Ikone Sybil Danning freute sich, wieder in ihrem Geburtsland zu sein. Ein Abstecher in ihre oberösterreichische Heimat sei dieses Mal aus Zeitgründen leider nicht möglich, bedauerte sie. “Früher hab’ ich immer meine Mutter besucht, seit zwei Jahren lebt sie wie ich in Los Angeles.”

Originelle Kostüme beim Weekend of Horrors

Während die Genregrößen bei der Veranstaltung ganz und gar nicht horrormäßig aussahen, kamen zahlreiche Besucher in einschlägiger Maskerade und konnten gleich das Zubehör für die nächste Halloween-Party oder den kommenden Filmabend kaufen: Um 14,90 Euro wurde beispielsweise knapp ein halber Liter Kunstblut feilgeboten, für weibliche Gäste gab es Handtaschen im Fleischerbeil-Look, ihre männlichen Begleiter delektierten sich an DVDs wie “Hexen bis aufs Blut gequält”.

In der sogenannten Gruft flimmerten Filme wie “Im Augenblick der Angst” über die Leinwand und wurde aus dem “Buch der lebenden Toten” vorgelesen.

“Absagen gehören mit zum Geschäft”, nahm es der deutsche Veranstalter Thomas Hartz locker, dass mit Linda Blair (“Exorzist”) und Michael Biehn (“Terminator”) die zwei prominentesten Schauspieler kurzfristig doch nicht nach Wien gekommen sind. Mit Ian Whyte, bekannt aus der TV-Erfolgsserie “Game of Thrones” und dem “Alien”-Prequel “Prometheus” (Kinostart in Österreich am 10. August), und “Hostel”-Darstellerin Barbara Nedeljakova wurde Ersatz gefunden. Auch im kommenden Jahr soll es ein Horror-Wochenende in Wien geben. “Nicht unbedingt im Juni, vielleicht einen Tick früher. Das schöne Wetter ist nicht so optimal für uns”.

“Weekend of Horrors”, noch bis Sonntag, in der MGC Messe Wien. Mehr Infos hier.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Das Grauen herrscht in Wien: "Weekend of Horrors"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen