AA

Das dritte Haus des Scheichs: Al Jaber eröffnet "The Ring"

Wien glänzt mit neuem 5-Sterne-Deluxe-Hotel an der Ringstraße. Wenn es nach den Betreibern geht, steht "The Ring" künftig nicht nur für einen erfolgreichen US-amerikanischen Horrorfilme, sondern für das neueste Wiener Luxushotel.

Am Dienstag eröffnete der 5-Sterne-Deluxe-Bau unweit der Staatsoper seine 68 Zimmer und Suiten. Bei Preisen zwischen 275 und 2.250 Euro pro Nacht möchte man den Gästen an der Ringstraße legeren Luxus bieten.

Das neue Haus ist Teil der JJW Hotels & Ressorts, zu denen auch das Grand Hotel und das Hotel “Palais Schwarzenberg” gehören. Herr des Rings ist somit deren Besitzer Scheich Mohamed Bin Issa Al Jaber, der nun bereits drei Wiener Spitzenhäuser sein Eigen nennt. In “The Ring” wurden 30 Mio. Euro investiert – was 400.000 Euro pro Zimmer entspricht.

Dafür wurde beim einstigen Sitz der Merkur Bank die Fassade aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Im Inneren finden sich allerdings nur mehr einige historische Details wie der Stuck und die Wände der “Ring Suite” oder der denkmalgeschützte Aufzug. Im Übrigen dominiert zeitgenössisches Design.

Blickpunkt in der Lobby ist eine große Feuerstelle. Hier findet sich auch die Bar “drings” und ein Restaurant. Im obersten Stockwerk steht Gästen ein 200 Quadratmeter großer Fitness- und Spa-Bereich mit Blick auf die Karlskirche offen.

Bei den Zimmern haben die Innenausstatter vornehmlich auf Farben wie Braun, Beige oder warmes Rot gesetzt. In der Auswahl der Möbel bediente man sich – passend zum gesamten Ambiente des Hauses – bei zeitgemäßem und bei klassischem Mobiliar.

Künftige Gäste wollen die Hotelbetreiber nebst Luxus auch mit den sogenannten Ring-Specials locken, drei Arrangements, die jeweils eine eigene Zielgruppe ansprechen. Bei “Vienna@Night” gibt es eine Einstimmungsparty auf dem eigenen Zimmer mit anschließender Privatlimousinenfahrt zur gewünschten Location, worauf am Morgen ein Katerfrühstück serviert wird. Bei “Cruise & Climb” gibt es eine Stadtrundfahrt mit Segway-Rollern, bevor es in einen Kletterpark geht. Gemütlicher geht es bei “Luxury before Birth” zu. Künftige Mütter erhalten hierbei eine “Vor-Geburtsmassage”, während für die Väter Schönheitspflege vorgesehen ist.

(S E R V I C E – Weitere Informationen unter http://www.thering.at)

 

Mehr News aus Wien …

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Das dritte Haus des Scheichs: Al Jaber eröffnet "The Ring"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen