Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Das Derby wird ein Fußballfest!"

Bereits im Vorfeld des Ostliga-Schlagers Sportklub gegen die Vienna herrscht große Spannung und Vorfreude auf das Traditions-Derby.

Vienna-Sportdirektor Thomas Flögel: “Ein Riesenspiel, für uns das Spiel des Jahres. Da sieht man, was man mit Traditionsklubs in Wien alles bewegen kann.” Flögel weiter: “Nach der Niederlage gegen St. Pölten wollen wir uns rehabilitieren. Es hat ein langes Gespräch mit den Spielern gegeben, in dem die Fehler analysiert wurden. Am Freitag werden wir die Mannschaft ein bisschen verändern – und optimistisch ins Match gehen.”

Slobodan Batricevic (ehemaliger Vienna-Spieler, jetzt WSK-Trainer): “Vor dem Spiel beim PSV war die Stimmung gut und wir waren optimistisch. Leider haben wir 2:4 verloren. Aber ich bin ein Berufsoptimist – und erwarte mir deshalb im Derby wieder einen Sieg. Auch bei uns wird es Veränderungen im Team geben – so wird Diego Viana erstmals von Beginn an spielen.”

Andreas Lipa (ehemaliger Vienna-Spieler, jetzt beim WSK): “In den letzten Partien haben wir etwas die Ordnung vermissen lassen, das soll am Freitag wieder besser werden. Ich glaube, dass der Verlierer fast schon aus dem Titelrennen ist. Das muss zwar nicht sein, aber es kann.”

Udo Huber (Vizepräsident des WSK): “Die Mannschaften weisen einige Parallelen auf: Beide haben ihr letztes Match verloren, beide wollen Meister werden und so steht für beide viel auf dem Spiel. Aber der Sportklub und die Vienna sind nur auf dem Rasen Gegner. Sonst verbindet uns seit langem eine Freundschaft. Ich bin mir sicher: Das Derby wird ein Fußballfest!”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • "Das Derby wird ein Fußballfest!"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen