Das "Aus" für Richard

Neues Jahr, neues Glück - doch nicht für Starmanic Richard. Der Mädchenschwarm erhielt zusammen mit seinem Sangeskollegen Andreas die wenigsten Stimmen in der sechsten Finalrunde von "Starmania". Dies bedeutet das Aus für den Steirer.

Bis zu 580.000 Zuseherinnen und Zuseher sahen am Freitag, dem 2. Jänner 2009 die sechste “Starmania”-Finalshow.

Diesmal musste der Steirer Richard Schlögl die muntere Runde der “Starmaniacs” verlassen. Sein Song “I Want Yout to Want Me” von Cheap Trick brachte dem Teenieschwarm kein Glück. Gemeinsam mit seinem Mitstreiter Andreas Pfandler erhielt Richard die wenigsten Stimmen der Telefon- und SMS-Voter. Das “Friendship-Ticket” bekam jedoch nach langer und schwieriger Beratung der restlichen Kandidaten Andreas. Er ist dadurch auch in der nächsten Runde wieder dabei.

Da das “Friendship-Ticket” in dieser Runde das letzte Mal vergeben wurde, entscheidet ab kommender Woche wieder einzig und allein das Publikum wer gehen muss und wer bleiben darf.

Nach der Show gab es natürlich wieder das obligatorische ”Starmania”-Clubbing im Praterdome. Zahlreiche “Starmania”-Fans fanden sich in der Wiener Diskothek ein, um die “Starmania”-Finalisten hautnah zu erleben, und feierten bis in die frühen Morgenstunden. Angeheizt wurde die Stimmung bereits ab 19.00 Uhr von Ö3-DJ Alex List an den Turntables. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Richard, die sich beim Clubbing von ihren Fans gebührend musikalisch verabschieden konnte.

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Das "Aus" für Richard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen