Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Dancing Stars 2019": Das sind die Tanzpaare der neuen Staffel

Die Paare für die Show "Dancing Stars 2019" stehen fest.
Die Paare für die Show "Dancing Stars 2019" stehen fest. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am 15. März startet die nächste Staffel von "Dancing Stars". Heute wurden die Paare offiziell präsentiert. Mit dabei sind heuer unter anderem Elisabeth Görgl, Stefan Petzner und Michael Schottenberg.
Die "Dancing Stars"-Tanzpaare

Für neun Prominente heißt es ab sofort: Tanzschuhe schnüren. Die 12. Staffel der ORF-Show “Dancing Stars” ist nicht mehr weit. Am 15. März werden die Paare erstmals durch den Ballroom wirbeln, bis dahin will fleißig geübt werden. Beim Kennenlerntermin am heutigen Montag war bei vielen Tiefstapelei das Motto. Allerdings versprach Mirjam Weichselbraun: “Auf einmal spürt man Konkurrenzdruck.”

Sie muss es wissen, ist die Moderatorin doch von Anfang an dabei. Ihr zur Seite steht in gewohnter Manier Klaus Eberhartinger, der sich bei der Pressekonferenz allerdings entschuldigen lassen musste. Für die Prominenten war das kein Problem, stand ohnehin die Zuteilung der Profitanzpartner im Fokus. So wird etwa Ex-Politiker Stefan Petzner mit Roswitha Wieland seine Fähigkeiten schärfen. “Ich bin sehr nervös, weil Tanzen für mich etwas völlig neues ist”, gab er sich zurückhaltend. “Aber zugesagt ist zugesagt.” Immerhin ein Versprechen gab er ab: Bis zum Staffelstart will er mit dem Rauchen aufhören. “Wann, wenn nicht jetzt?”

Dancing Star Elisabeth Görgl wird mit Thomas Kraml tanzen

Wettbewerbserfahrung, wenngleich anderer Art, bringt die ehemalige Skirennläuferin Elisabeth Görgl mit. “Es wird ernst, ich bin gespannt und freue mich darauf, was uns erwartet. Ich will mich voll darauf einlassen.” Für das von Görgl erhoffte intensive Training wird Thomas Kraml verantwortlich zeichnen. Eine “großartige Idee” ist die Teilnahme aus der Sicht von Michael Schottenberg. Der langjährige Volkstheaterdirektor hat sich gesagt: “Das kann ich nicht, möchte ich aber lernen. Schauen wir, ob ich es spielen kann.” Schottenberg wird gemeinsam mit Conny Kreuter das Tanzbein schwingen.

Bühnenerfahrung bringt auch Singer-Songwriterin Virginia Ernst mit. Zudem hat die Musikerin früher Eishockey gespielt und sei daher “schmerzresistent”. “Es ist zwar schon sechs Jahre her, dass ich am Eis war, aber ich kann sicher noch viel einstecken”, schmunzelte sie an der Seite ihrer Tanzpartnerin Alexandra Scheriau. “Ich bin jedenfalls sehr ehrgeizig und diszipliniert.” In eine ähnliche Kerbe dürfte die mehrfache Box-Weltmeisterin Nicole Wesner schlagen. “Für manche Dinge bringe ich eine große Geduld mit”, meinte die Deutsche, “für manche aber auch gar nicht.” Auf die Probe gestellt wird sie von Dimitar Stefanin.

“Dancing Stars”: Die Paare wurden präsentiert

Schauspielerin Sunnyi Melles bezeichnete das Tanzen wiederum als “neue Partitur. Ich lerne jetzt erst den Text, denn ich kann es wirklich nicht. Dann wird erzählt.” Profi-Neuling Florian Vana wird für das gemeinsame Üben zur Verfügung stehen. Neu ist auch Helene Exel, die dem in Burundi geborenen Kabarettisten Soso Mugiraneza auf die Füße schauen wird, der es trotz mütterlichen Rats wagt: “Meine Mama hat gesagt: Mach es nicht. Du kannst dir die Kostüme nicht leisten.” Den Schritt außerhalb seiner “Komfortzone” wagt auch Ex-Fußballer und Motivationstrainer Peter Hackmair (seine Partnerin ist Julia Burghardt), und komplettiert wird das diesjährige “Dancing Stars”-Feld von Schauspieler Martin Leutgeb. Er wäre eigentlich schon 2017 mit von der Partie gewesen, verletzte sich aber ausgerechnet bei der Paar-Präsentation. Umso genauer schaute ihm Profitänzerin Manuela Stöckl beim Weg auf die Bühne zu.

Das im ORF-Ballroom Geleistete wird erneut von der aus Nicole Hansen, Balazs Ekker, Karina Sarkissova und Dirk Heidemann bestehenden Jury beurteilt. Aber auch das Fernsehpublikum hat ein Wörtchen dabei mitzureden, wer es in die nächste Runde schafft. Als neuer Choreograf konnte Ramesh Nair gewonnen werden, der den Paaren hilfreich zur Seite steht und die Showeinlagen gestalten wird. Insgesamt gibt es acht Shows (immer freitags um 20.15 Uhr auf ORF eins), das große Finale steigt am 10. Mai. ORF-eins-Channelmanagerin Lisa Totzauer freute sich jedenfalls auf “die ganz spezielle Bewegung”, die nach einem Jahr Pause wieder über die Bildschirme flimmern wird. “Es wird für die Promis die Zeit ihres Lebens, jeder wird über seine Grenzen gehen müssen.”

>>Alles weitere zu den Dancing Stars!

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Dancing Stars
  • "Dancing Stars 2019": Das sind die Tanzpaare der neuen Staffel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen