Dakota Fanning genießt Schulzeit trotz Promi-Status

Dakota Fanning glaubt, dass sie "Glück" hatte, auf eine normale Highschool gegangen zu sein.
Dakota Fanning glaubt, dass sie "Glück" hatte, auf eine normale Highschool gegangen zu sein. ©AP
Die Jungschauspielerin ist unheimlich froh, eine normale Schulzeit verbracht zu haben und feierte vor kurzem sogar ihren Abschlussball mit ihren Schulfreunden.
Dakota Fanning 2010
Dakota Fanning küsst Kristen Stewart

Die 16-jährige Schauspielerin (‘Twilight: Eclipse – Bis(s) zum Abendrot’ ) ist heilfroh, dass ihr Promi-Status ihr Teenie-Leben nur wenig beeinflusst hat und findet es toll, dass ihre Klassenkameraden sie ganz normal behandeln.

Fanning, die an ihrer Schule Cheerleader ist, erklärt: “Ich habe eine wirklich tolle Zeit hier gehabt und jetzt ist das fast vorbei. Ich kann es kaum fassen.” Vor kurzem hatte sie sogar das Vergnügen, auf ihren großen Abschlussball, den sogenannten ‘Prom’ zu gehen. Dem ‘People’-Magazin erzählt die blonde Aktrice: “Ich bin mit einer Gruppe von Freunden gegangen. Ich denke, dass man mehr Zeit ins Fertigmachen investiert, als man dann eigentlich auf dem Ball verbringt. Aber es war total lustig.”

Der Jungstar, der bereits im zarten Alter von sechs Jahren die junge Ally McBeal darstellte, hat es besonders genossen, bei der ‘Twilight’-Reihe wieder mit Busenfreundin Kristen Stewart zusammen zu arbeiten, mit der sie bereits für ‘The Runaways’ vor der Kamera stand.

“Es macht so viel Spaß. Ich habe jetzt schon ein paar Filme mit Kristen Stewart gemacht und sie ist eine meiner besten Freundinnen geworden. Es ist immer lustig mit ihr. Die Besetzung ist auch lustig und so nett und wir stehen uns mittlerweile alle sehr nahe”, verrät Fanning.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dakota Fanning genießt Schulzeit trotz Promi-Status
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen