Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Covid-19: "Es wird kein Wundermedikament geben"

Star-Genetiker Josef Penninger.
Star-Genetiker Josef Penninger. ©APA, CDC/Unsplash
Aktuell wird ein von Genetiker Josef Penninger entwickeltes Medikament gegen das Coronavirus - auch in Österreich - getestet.

Der renommierte österreichische Genetiker Josef Penninger hat im Interview mit PULS 24 Chefredakteur Stefan Kaltenbrunner über die Medikamenten- und Impfstoffentwicklung, die Kritik an der WHO und die Notwendigkeit der Lockdowns gesprochen.

Das von Josef Penninger mitentwickelte Medikament wird bereits den ersten COVID-19-Patienten im Rahmen einer europaweiten klinischen Studie verabreicht.

Video: Interview mit Star-Genetiker Josef Penninger

Ein internationales Team um Penninger testet den Wirkstoff-Kandidaten APN01 in einer zweiten Studienreihe an SARS-CoV-2-Infizierten. Dahinter verbirgt sich biotechnologisch hergestelltes menschliches Angiotensin Converting Enzym 2 (rhACE2), das einerseits den Virus blockieren und andererseits vor Lungenversagen schützen soll. APN01 könnte damit ein erster Therapieansatz gegen Covid-19 sein.

Häufig gestellte Fragen zum Coronavirus

Live-Karte: So viele Menschen haben Covid-19

Mehr News zur Coronavirus-Krise

"Viren sind interessante, aber komische Wesen"

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus
  • Covid-19: "Es wird kein Wundermedikament geben"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen