Countdown: Herbert Grönemeyer im Happel-Stadtion

©dapd
Am kommenden Samstag, den 18.06.2011, ist Herbert Grönemeyer, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker aller Zeiten, im Wiener Ernst Happel Stadion live zu erleben.
Bilder vom Tour-Auftakt in Rostock

Rund 40.000 Fans werden sich die Herbert Grönemeyer-Show nicht entgehen lassen. In dem zweieinhalbstündigen Konzert wird der Deutsche die meisten, oft sehr nachdenklichen Songs seines neuen Albums spielen. Dazwischen sind immer wieder die Lieder zu hören, mit denen er seit den frühen 80er Jahren Erfolge feiert. Wie schon beim Tourauftakt in Rostock bewiesen rockt Grönemeyer zwischendurch mit seiner Band und heizt das Publikum mit Songs wie “Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist” oder “Männer” auf, mal setzt er sich ans Klavier und spielt Balladen wie “Halt mich”.

Verkehrstipps rund um Grönemeyer-Konzert

Nach Erfahrungen der ARBÖ-Verkehrsexperten werden erhebliche Verkehrsbehinderungen vor allem vor und nach dem Grönemeyer-Konzert rund um das Veranstaltungsgelände nicht ausbleiben. Besonders betroffen werden die Meiereistraße, die Wehlistraße und der Handelskai sein. Aber auch auf der Südosttangente (A23) wird vor den Ausfahrten Handelskai und Knoten Prater sowie im Baustellenbereich zwischen Hanssonkurve und Absbergtunnel einiges an Geduld gefragt sein.

Aufgrund des zu erwartenden und sehr wahrscheinlichen Parkplatzmangels rund um das Stadion, empfiehlt der ARBÖ-Informationsdienst Autofahrerinnen und Autofahrern auf die Parkgaragen im Stadion-Center und am Messegelände auszuweichen. Wer sich den Verkehrstrubel und die Parkplatzsuche ersparen will, kann auf die öffentlichen Verkehrslinien wie die U-Bahn-Linie U2, sowie Autobuslinien 11A, 77A, 84A und 80B umsteigen.

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Countdown: Herbert Grönemeyer im Happel-Stadtion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen