Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus: Wiener Pensionistenwohnheime als Sperrzone

Eine Ausbreitung des Coronavirus in Pensionistenwohnhäusern hätte fatale Folgen.
Eine Ausbreitung des Coronavirus in Pensionistenwohnhäusern hätte fatale Folgen. ©pixabay.com (Sujet)
Die Wiener Pensionistenwohnhäuser sind aufgrund der Corona-Krise zur Sperrzone erklärt worden. Bereits seit Mitte März gilt ein Besuchsverbot in den städtischen Einrichtungen.

Unter den Schwererkrankten und auch Todesfällen durch Covid-19 befinden sich vor allem ältere Menschen. Umso wichtiger ist es darauf zu achten, dass sich das Virus nicht in den heimischen Seniorenheimen ausbreitet.

Mehr als 10.000 Menschen leben in den Wiener Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Dort gibt es bereits eine Reihe von nachgewiesenen Corona-Fällen.

Auf der Homepage der Einrichtungen wird laufend über die aktuelle Lage informiert. Insgesamt wurden bislang 340 von den rund 4.500 Mitarbeitern der städtischen Pensionistenhäuser auf das Coronavirus getestet, um die 30 fielen positiv aus.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Coronavirus: Wiener Pensionistenwohnheime als Sperrzone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen