Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus-Verdachtsfall in NÖ nach Rückkehr aus Italien-Urlaub

Die Frau befindet sich derzeit in der Uniklinik St.Pölten.
Die Frau befindet sich derzeit in der Uniklinik St.Pölten. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Am Mittwoch wurde in Niederösterreich ein neuer Coronavirus-Verdachtsdfall bekannt. Einem Onlinebericht der "NÖN" zufolge hat eine Frau aus Gablitz (Bezirk St. Pölten) nach der Rückkehr aus einem Italien-Urlaub "typische Symptome" aufgewiesen.
50 Krankenhaus-Mitarbeiter außer Dienst
Derzeit 23 Personen unter Quarantäne

Nach Angaben von Landeskliniken-Holding-Sprecher Bernhard Jany befindet sich eine weibliche Person auf der Isolierstation des Uniklinikums St. Pölten.

Coronavirus-Test in NÖ noch ausständig

Die Patientin wurde bereits getestet, die Untersuchungsergebnisse könnten noch am Mittwoch vorliegen. Für Jany handelt es sich bei der Frau "um einen Fall wie viele andere". Insgesamt wurden in Niederösterreich - an den Standorten St. Pölten und Mödling - bisher 112 Personen getestet, alle Untersuchungen verliefen negativ.

Keine SARS-CoV-2-Erreger wurden laut Jany auch bei "rund drei Viertel" jener 50 Mitarbeiter des Universitätsklinikums St. Pölten entdeckt, die bis zum Wochenende auf Betriebsausflug in Venedig gewesen waren und den Karneval besucht hatten. Die restlichen Ergebnisse sollten voraussichtlich noch am Mittwoch vorliegen. Die 50 Personen waren vorübergehend außer Dienst.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Coronavirus-Verdachtsfall in NÖ nach Rückkehr aus Italien-Urlaub
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen