AA

Coronavirus: Therme Wien schränkt Betrieb ein

Die Therme Wien schränkt ihren Betrieb aufgrund des Coronavirus ein.
Die Therme Wien schränkt ihren Betrieb aufgrund des Coronavirus ein. ©APA/GERALD MACKINGER
Die oberörsterreichischen Eurothermen Bad Schallerbach, Bad Ischl und Bad Hall haben bereits geschlossen. Auch die Therme Wien reagiert auf die Ausbreitung des Coronavirus und schränkt den Betrieb ein.

Die größte Therme Österreichs, die Therme Wien (Oberlaa), schränkt aufgrund der Verordnung der Wiener Landesregierung im ersten Schritt den Betrieb bis vorläufig 3. April ein.

Therme Wien beschränkt Betrieb auf 100 Personen

Das teilte die zur Vamed gehörende Therme Wien in der Früh auf ihrer Homepage mit. Die Tagestherme und die Fitness-Anlage der Therme Wien sind demnach jeweils nur mehr für maximal 100 Personen zeitgleich geöffnet, diensthabende Mitarbeiter eingerechnet.

Weiter uneingeschränkt offen bleibe die "Therme Wien Med" als öffentliche Gesundheitseinrichtung, hier gehe es um medizinisch-therapeutische Behandlungen, und hier gälten besondere Hygienerichtlinien.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Coronavirus: Therme Wien schränkt Betrieb ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen