Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus: Gewessler begab sich in Selbstisolation

Die Ministerin nimmt vorerst keine Termine wahr.
Die Ministerin nimmt vorerst keine Termine wahr. ©APA/ROBERT JAEGER
Weil sie mit einer potenziell Covid-positiven Person Kontakt hatte, befindet sich Infrastrukturministerin Leonore Gewessler derzeit in Isolation und wird getestet.

Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat sich heute in Selbstisolation begeben. Wie ihr Büro mitteilte, hatte sie Kontakt mit einer potenziell Corona-infizierten Person und sei damit eine potenzielle K(ontakt)1-Person.

In Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden befindet sich Gewessler aktuell in freiwilliger Selbstisolation und wird getestet. Die Ministerin arbeitet aus dem Home-Office, nimmt jedoch vorerst keine Termine wahr.

ÖVP-Staatssekretär Brunner in häuslicher Quarantäne

Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) befindet sich bis auf "weiteres in häuslicher Quarantäne". Grund dafür ist ein Kontakt mit einem positiv auf Covid-19 getesteten Mitarbeiter.

Ein erster Test am Montagabend war bereits negativ. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in engerem Kontakt mit dem Betroffenen waren, befinden sich ebenfalls "in häuslicher Absonderung". Das teilte das Büro Brunners der APA in einer schriftliche Stellungnahme mit.

Staatssekretär Brunner nimmt vorerst keine persönlichen Termine wahr und arbeitet im Home-Office, hieß es.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Coronavirus: Gewessler begab sich in Selbstisolation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen