AA

Coronavirus: Diese Lebensmittel sollte man zuhause haben

Die Anlegung von Lebensmittel-Vorräten für Krisensituationen wird empfohlen.
Die Anlegung von Lebensmittel-Vorräten für Krisensituationen wird empfohlen. ©Glomex
Das Coronavirus sorgt in Österreich bereits für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Es besteht zwar kein Grund zur Panik, jedoch sollte jeder Haushalt für Krisensituationen gerüstet sein.
"Man sollte in Krisenmodus schalten"
Pro und Contra zu Hamsterkäufen
Keine Übertragung durch Lebensmittel

In Österreich steigt die Zahl der an Coronavirus erkrankten Personen an. Experten sind sich jedoch einig: Es besteht kein Grund zur Panik, Hamsterkäufe sind auf keinen Fall nötig.

Trotzdem sollte jeder Haushalt auf Krisensituationen vorbereitet sein. Ein Experte erklärt, welche Lebensmittel man ruhig auf Vorrat kaufen kann.

Grundsätzlich wird empfohlen, einen gewissen Notvorrat an Lebensmitteln anzulegen. Dieser sollte für zehn Tage ausreichen.

Die Grundversorgung für eine Person besteht aus circa

  • 20 Litern Wasser
  • 3,5 Kilogramm Getreide, Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis
  • 2,5 Kilogramm Obst und Nüsse
  • 2,6 Kilogramm Milch und Milchprodukte
  • 1,5 Kilogramm Fleisch, Fisch und Eier bzw. Volleipulver
  • sowie Lebensmittel, die nicht erhitzt werden müssen wie Schokolade oder Salzstangen.

Zum richtigen Anlegen von Vorräten gibt es vom Österreichischen Zivilschutzverband Empfehlungen, die hier online abgerufen werden können.

Neben Lebensmitteln sollte man auch immer einen Vorrat von wichtigen Medikamenten und Hygieneartikeln anlegen und auch die Anschaffung eines Campingkochers, Taschenlampe und Reservebatterien wird empfohlen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Coronavirus: Diese Lebensmittel sollte man zuhause haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen