Corona-Verordnung für Wintertourismus weiter ausständig

Danninger forderte den Gesundheitsminister zum Handeln auf.
Danninger forderte den Gesundheitsminister zum Handeln auf. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Die Skisaison rückt näher, doch in den Bundesländern wartet man vergeblich auf die Verordnung zu den Corona-Regeln für den Wintertourismus.
Wintertourismus hängt in der Luft
Verordnung zu Corona-Regeln

Dass die angekündigte Verordnung zu den Coronaregeln für die Wintersaison nach wie vor ausständig ist, hat bei Niederösterreichs Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP) Unmut ausgelöst.

NÖ Landesrat Danninger drängt bei Corona-Regeln für Skisaison zur Eile

Er drängte zur Eile und forderte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Mittwoch zum Handeln auf: "Die Saison nähert sich mit Riesenschritten und unsere Betriebe brauchen jetzt Planungssicherheit und Klarheit, unter welchen Vorgaben der Wintertourismus heuer stattfinden wird."

Verwiesen wurde von Danninger darauf, dass der Saisonkartenverkauf schon laufe und die Verordnung "bereits vor drei Wochen" öffentlich angekündigt worden sei. Hinsichtlich der Einhaltung der 3G-Regel bei Seilbahnbetrieben hofft der Landespolitiker u.a. auf eine "praktikable Lösung"- der jeweilige Status sollte "idealerweise gleich beim Ticketkauf online abgefragt werden". Es sei nicht sinnvoll, wenn sich Gäste mit Online-Ticket erst recht wieder bei der Kassa anstellen müssten, um den Grünen Pass vorzuweisen.

News zur Corona-Pandemie

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Verordnung für Wintertourismus weiter ausständig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen