AA

Corona-Tote in der EU: Österreich im Mittelfeld

Aktuell sind in Österreich 1.005 Personen an den Folgen des Virus gestorben.
Aktuell sind in Österreich 1.005 Personen an den Folgen des Virus gestorben. ©APA/HELMUT FOHRINGER
In Österreich sind aktuell 1.005 Personen an den Folgen des Coronavirus gestorben. Mit dieser Zahl liegt Österreich im Mittelfeld im EU-Vergleich.

Mit aktuell 1.005 an den Folgen von Covid-19 Verstorbenen liegt Österreich im EU-Vergleich im Mittelfeld. Trauriger Spitzenreiter bei der kumulierten Anzahl der Todesfälle in den vergangenen 14 Tagen ist Tschechien mit 12,3 Toten je 100.000 Einwohner, wie die EU-Gesundheitsbehörde ECDC Dienstagmittag verlautbarte. Österreich - zu diesem Zeitpunkt waren erst 988 Verstorbene ins EU-Register eingespeist - hielt bei 1,3.

211.000 Tote in der EU und Großbritanien in Zusammenhang mit Virus

Nach Tschechien die höchsten Todesraten innerhalb der letzten beiden Wochen wiesen Belgien, Ungarn und Rumänien mit 5,8, 5,5 bzw. 5,2 Fällen je 100.000 Einwohner auf. Knapp 211.000 Personen sind in der EU und im Vereinigten Königreich bisher an den Folgen von Covid-19 gestorben. In absoluten Zahlen die meisten Todesfälle gab es mit knapp 45.000 in Großbritannien. Rund 37.500 Patienten sind bisher in Italien gestorben, jeweils etwas mehr als 35.000 in Spanien und in Frankreich.

Was die kumulierte Anzahl der SARS-CoV-2-Neuinfektionen binnen 14 Tagen betrifft, hat Belgien mit 1.390,9 Betroffenen je 100.000 Einwohner Tschechien (1.379,8) mittlerweile an der Spitze abgelöst. Auf den Plätzen folgten Dienstagmittag Luxemburg (760,4), Slowenien (732,8) und die Niederlande (694,1). Österreich hielt in dieser Statistik bei 321,8 Covid-19-Fällen je 100.000 Einwohner.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Tote in der EU: Österreich im Mittelfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen