AA

Corona-Tests aus Amazon-Verteilzentrum ergebnislos

Es bleibt vorerst bei acht Corona-Fällen im Amazon-Verteilzentrum in NÖ.
Es bleibt vorerst bei acht Corona-Fällen im Amazon-Verteilzentrum in NÖ. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Weil 21 Tests nach den Corona-Fällen im Amazon-Verteilzentrum in Großebersdorf kein verwertbares Ergebnis lieferten, müssen die Personen nun nachuntersucht werden.
Keine weiteren Corona-Fälle
Corona-Infektionen bei Amazon in NÖ

Die noch ausständige Auswertung von 21 bei der Belegschaft sowie im Umfeld des Amazon-Verteilzentrums in Großebersdorf (Bezirk Mistelbach) durchgeführten Coronavirus-Tests hat kein verwertbares Ergebnis gebracht.

21 Tests aus Amazon-Verteilzentrum ohne ergebnislos

Die betroffenen Personen werden nach Angaben aus dem Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) nachgetestet. Es bleibt damit vorerst bei acht Fällen im Logistikzentrum.

Es passiere immer wieder, dass Coronavirus-Tests kein Ergebnis liefern würden, sagte ein Sprecher auf APA-Anfrage. Sechs der nun erforderlichen Nachuntersuchungen würden in Niederösterreich durchgeführt, die übrigen 15 aus Wohnsitzgründen in Wien.

Firmen-Screening nach Corona-Fall deckte 7 weitere Infektionen auf

Nach einem bestätigten Fall im Verteilzentrum des Internet-Riesen wurden in der Vorwoche ein Firmen-Screening sowie Tests im Umfeld des Logistikzentrums durchgeführt, in deren Rahmen 1.009 Personen untersucht wurden. Sieben Testungen verliefen positiv.

Bei den insgesamt acht Infizierten handelt es sich um Personen, die in Wien gemeldet sind, wodurch die Kompetenz für den Erlass von Absonderungs- bzw. Quarantänemaßnahmen bei der Bundeshauptstadt liegt. Eine weitere Untersuchungsserie im Verteilzentrum sei aktuell nicht angedacht, wurde seitens des Büros von Königsberger-Ludwig am Dienstag betont.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Tests aus Amazon-Verteilzentrum ergebnislos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen