Corona-Studie: Sind Supermärkte Virenschleudern?

Supermärkte gelten in Großbritannien als Virenschleudern.
Supermärkte gelten in Großbritannien als Virenschleudern. ©APA/dpa/Kay Nietfeld
Wo infizieren sich die Menschen mit dem Coronavirus am häufigsten? Eine Studie analysierte, wo Menschen am häufigsten Kontakt hatten bevor sie positiv getestet wurden.

In einer Studie der englischen Behörde PHE (Public Health England) zeigte sich, dass sich über 18 Prozent der nachverfolgbaren Corona-Fälle in Supermärkten angesteckt haben.

Deutlich dahinter folgen höhere Schulen mit knapp 13 Prozent bzw. Volksschulen mit rund 10 Prozent. Die Daten stammen dabei von 128.808 Fällen zwischen 8. und 15. November 2020.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • Corona-Studie: Sind Supermärkte Virenschleudern?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen