Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Statistik in Wien: Zehn weitere Todesfälle durch Datenbereinigung

In Wien wurden am Montag 75 Corona-Neuinfektionen gemeldet.
In Wien wurden am Montag 75 Corona-Neuinfektionen gemeldet. ©APA
In Wien sind mit Montag 8.961 positive Testungen mit dem Coronavirus bestätigt. Das ist ein Anstieg von 75 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt 222, das sind zehn mehr als zuletzt.

Laut Krisenstab ist eine Datenbereinigung für diese Zunahme bei den Todesfällen im zusammenhang mit Covid-19 verantwortlich. Im 24-Stunden-Vergleich gab es 75 registrierte Neuinfektionen.

Datenbereinigung in Wien: Zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19

Die Ergänzung sei auf eine Empfehlung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) vorgenommen worden, hieß es. Die AGES schreibt demnach vor, dass auch jene Todesfälle in der Covid-19-Statistik geführt werden müssen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor dem Todeszeitpunkt positiv auf eine Infektion getestet wurden.

Diese muss dabei nicht zwingend todesursächlich gewesen sein, wie betont wurde. Die nun vorgenommene Bereinigung betrifft einen Zeitraum beginnend mit Ende März bis Anfang September. 6.920 Personen sind unterdessen in Wien wieder genesen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona-Statistik in Wien: Zehn weitere Todesfälle durch Datenbereinigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen