AA

Corona-Schutzmaßnahmen in Apotheken bleiben aufrecht

Die Sicherheitsregeln in Apotheken bleiben weiter aufrecht.
Die Sicherheitsregeln in Apotheken bleiben weiter aufrecht. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Auch nach dem Ende der Ausgangsbeschränkungen gelten in den heimischen Apotheken weiterhin die Maskenpflicht sowie Abstandsregelungen.
Ausgangsbeschränkungen enden
Corona-Fahrplan: Das ist ab Mai wieder erlaubt

Die rund 1.400 österreichischen Apotheken haben in den vergangenen Wochen rund um das neue Coronavirus durchgehend Dienst versehen. Plexiglas-Verschalungen und Masken sorgten für mehr Sicherheit. Mund- und Nasenschutz sowie Abstandsregelungen bleiben erhalten, erklärte die Österreichische Apothekerkammer am Dienstag in einer Aussendung. Dies gelte auch bei Ende der Ausgangsbeschränkungen.

Maske und Mindestabstand in Apotheken zum Schutz

"Zum Schutz der anderen Kundinnen und Kunden sowie des Apothekenpersonals bitten wir weiterhin um Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter zu anderen Personen sowie um das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Nur so können wir gewährleisten, dass die Apotheke auch nach der Lockerung der Corona-Maßnahmen ein Ort der Sicherheit für die Bevölkerung bleibt", wurde Susanne Ergott-Badawi, Präsidiumsmitglied der Österreichischen Apothekerkammer, zitiert.

Die Krise sei noch nicht vorbei. Vorsicht sei weiterhin angesagt, erklärte Susanne Ergott-Badawi: "Das Aufatmen funktioniert auch mit Maske."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Schutzmaßnahmen in Apotheken bleiben aufrecht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen