Corona: Nur noch drei freie Intensivbetten im Burgenland

Im Burgenland sind derzeit nur drei Intensivbetten frei.
Im Burgenland sind derzeit nur drei Intensivbetten frei. ©APA/dpa/Sebastian Gollnow
Im Burgenland wurden am Montag 115 Corona-Neuinfektionen vermeldet. Besonders die Situation in den Spitälern ist brenzlig - derzeit gibt es nur mehr drei freie Intensivbetten.

 Im Burgenland sind am Montag 115 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Zahl der aktiven Fälle stieg damit auf 1.410, teilte der Koordinationsstab mit. In den burgenländischen Spitälern wurden 99 Covid-19-Patienten behandelt. Die Zahl der Erkrankten auf der Intensivstation, die am Sonntag einen neuen Höchststand erreicht hatte, sank um einen auf 24. Verfügbar sind 27 Intensivbetten.

33.966 Burgenländer erhielten erste Impf-Dosis

Das Burgenland hat auch einen weiteren Todesfall zu verzeichnen. Ein 77-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart starb mit oder an Covid-19. 33.966 Burgenländer wurden bisher gegen das Coronavirus geimpft, davon 14.514 mit der zweiten Dosis. 131.180 haben sich vorgemerkt. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag am Montagvormittag in keinem burgenländischen Bezirk über der 400er-Marke. Am höchsten war sie in Oberwart mit 343 und in Mattersburg mit 305.

Drei freie Intensivbetten im Burgenland

Aufgrund der hohen Auslastung der Intensivbetten für Covid-19-Patienten stehe man in ständiger Abstimmung mit den Krankenhausbetreibern KRAGES (Burgenländische Krankenanstalten-GmbH) und Barmherzige Brüder, hieß es seitens des Koordinationsstabs zur APA. Derzeit habe man drei freie Betten, es werde aber besprochen, wie man die Kapazitäten erweitern könnte, sollte es noch enger werden. Im Moment rechne man aber eher damit, dass sich der heutige Rückgang an Intensivpatienten fortsetzen und in den kommenden Tagen wieder mehr Betten frei werden könnten, so der Koordinationsstab.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona: Nur noch drei freie Intensivbetten im Burgenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen