Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Kunst in Wien: Graffitis am Puls der Zeit

Am Wiener Donaukanal finden sich einige Corona-Graffitis.
Am Wiener Donaukanal finden sich einige Corona-Graffitis. ©APA/HANS PUNZ
Das Corona-Virus ist in der Kunst angekommen, großformatige Graffitis prägen mittlerweile das Wiener Stadtbild. Am Wiener Donaukanal gibt es einige Corona-Kunstwerke.

Am Donaukanal, an der Wienzeile oder am Wiener Museumsquartier: Corona-Graffitis prägen derzeit das Wiener Stadtbild. Am Wiener Donaukanal findet sich etwa alle paar hundert Meter Street Art, die direkt oder indirekt mit der Coronakrise zu tun hat.

Die Kunstwerke sind dabei nicht selten politisch und setzen sich auch mit dem alltäglichen Leben in der Krise auseinander. In den Ateliers der Street-Art-Künstler kommen auch wieder mehr Anfragen: jetzt wo die Menschen wieder mehr Zuhause sind, wollen sie auch ihre Wände mit Kunstwerken schmücken.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona-Kunst in Wien: Graffitis am Puls der Zeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen