Corona-Impfungen in Wien gehen in nächste Runde

Ab Mittwoch wird in Wien wieder gegen das Coronavirus geimpft.
Ab Mittwoch wird in Wien wieder gegen das Coronavirus geimpft. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Ab dem morgigen Mittwoch wird in Wien wieder gegen das Coronavirus geimpft. In 15 Einrichtungen sollen die Impfungen durchgeführt werden.

In Wien wird ab morgen, Mittwoch, wieder gegen das Coronavirus geimpft. Wie ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) auf APA-Anfrage berichtete, werden in weiteren 15 Einrichtungen Vakzine verabreicht - vorrangig in Senioren- bzw. Pflegeeinrichtungen sowie Covid-Stationen in Spitälern. In Wien erfolgte der Start zur Impfkampagne am 27. Dezember. Auch das weitere Vorgehen wird schon geplant: Ab 18. Jänner soll es eine Anmeldeplattform für die Bevölkerung geben.

In den ersten Tagen nach dem Auftakt im Dezember wurden an die 2.000 Dosen verimpft, nun werden bis 12. Jänner rund 5.000 verteilt, erklärte der Sprecher. Man habe die Tranchen abgerufen, als bekannt wurde, dass dies schon vor dem offiziellen Corona-Impfbeginn am 12. Jänner möglich sei. Auch von den weiteren 60.000 vom Bund für Österreich in Aussicht gestellten Dosen soll Wien einen - gemäß Bewohneranzahl aufgeschlüsselten - Anteil bekommen.

Planung und Abwicklung der Impfung sei sehr aufwendig

Im Rathaus wurde versichert, dass die Planung und Abwicklung der Corona-Impfaktion sehr aufwendig sei. Es müsse sowohl eine IT-Infrastruktur geschaffen als auch das Personal bereitgestellt werden. Es sei darum nicht möglich, sofort den gesamten verfügbaren Impfstoff zu verwenden - auch weil dieser rasch injiziert werden müsse, sobald er aufgetaut ist.

Ab 12. Jänner will man in Wien aber jedenfalls "in die Fläche" gehen. Das bedeutet, dass etwa Berufsgruppen wie Sanitäter zum Zug kommen. Auch betagte Wienerinnen und Wiener, die in keiner Betreuungseinrichtung leben, stehen dann im Fokus. In weiterer Folge sollen sukzessive alle Stadtbewohner die Möglichkeit erhalten, sich impfen zu lassen. Dazu soll es ab 18. Jänner eine eigene Vormerkplattform geben.

Wer sich dort einträgt, ist im System erfasst, auch wenn es vorerst noch keine Möglichkeit zur Terminvereinbarung geben wird, wie man betont. Sobald Klarheit über das weitere Vorgehen besteht, erhalten die vorgemerkten Personen jedoch Terminvorschläge.

222 Corona-Neuinfektionen am Dienstag in Wien

Was das aktuelle Infektionsgeschehen anbelangt, meldete Wien am Dienstag 222 neue Ansteckungen in den vergangenen 24 Stunden. Damit wurden bis dato 74.203 positive Testergebnisse gezählt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um neun auf nun 1.147. Derzeit gibt es in der Bundeshauptstadt 3.501 aktiv Infizierte.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona-Impfungen in Wien gehen in nächste Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen