Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Hotline für Wiener Kindergärten eingerichtet

Wenn Eltern und Co. Fragen rund um ihr Kindergarten-Kind und das Coronavirus haben, können sie eine neu eingerichtete Hotline wählen
Wenn Eltern und Co. Fragen rund um ihr Kindergarten-Kind und das Coronavirus haben, können sie eine neu eingerichtete Hotline wählen ©Pixabay (Sujet)
Was passiert, wenn es im Kindergarten meines Kindes einen Corona-Fall gibt? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ab 7. September 2020 eine neue Wiener Kindergärten Corona-Hotline.
Auch eigene Corona-Hotline für Schulen

Der Start des neuen Kindergartenjahres 2020/21 wirft angesichts der aktuellen Corona-Situation zahlreiche Fragen für Eltern, BildungspartnerInnen, PädagogInnen sowie private Kindergartenträger auf.

Wiener Kindergärten starten Corona-Hotline

Hat der Kindergarten meines Kindes immer geöffnet? Was bedeutet es, wenn in der Kindergruppe meines Kindes ein Corona-Verdachtsfall auftritt? Um eine zentrale und kompetente Anlaufstelle für die vielfältigen Fragen zum Thema Corona und Wiener Kindergärten zu schaffen, richtet die Stadt Wien ab dem 7.September eine eigene Wiener Kindergärten Corona-Hotline ein. Unter der Telefonnummer +43 1 90141 ist die Hotline wochentags jeweils von 7.30 bis 18.00 Uhr für alle Wienerinnen und Wiener erreichbar.

"Wir haben in Wien über 100.000 Kinder in Kindergärten, Kindergruppen, bei Tagesmüttern bzw. -vätern und in Horten. Rund 2.000 städtische wie private Einrichtungen sowie in Summe 450 Kindergartenträger sorgen tagtäglich für ein qualitätsvolles und zuverlässiges Bildungsangebot. Daher ist es uns ein besonders großes Anliegen, zum Start des neuen Kindergartenjahres allen Eltern, MitarbeiterInnen und KindergartenbetreiberInnen die rasche und kompetente Beantwortung ihrer Fragen anbieten zu können", betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Eltern und Kindergarten-Mitarbeiter erhalten Auskunft am Telefon

Die Abteilungsleiterin der Stadt Wien - Kindergärten Daniela Cochlár ergänzt: "Wir erhalten täglich zahlreiche Anfragen von Eltern und MitarbeiterInnen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Unsere Aufgabe ist es, in der aktuellen Situation Klarheit und transparente Rahmenbedingen zu schaffen, um den Kindern, Familien und PädagogInnen einen möglichst reibungslosen Einstieg in den Kindergartenalltag zu ermöglichen.

In Wien gibt es insgesamt 100.000 Plätze in 350 städtischen und 1.700 privaten Kindergärten, Kindergruppen, bei Tagesmüttern bzw. -vätern und in Horten. Rund 10.000 Kinder unter 3 Jahren beginnen ab 7. September mit der Eingewöhnung in den Kindergarten. Rund 18.000 Kinder absolvieren 2020/21 das österreichweit verpflichtende letzte Kindergartenjahr.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona-Hotline für Wiener Kindergärten eingerichtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen