Corona-Fall in der Familie: Mikl-Leitner im Home Office

Eine Tochter der niederösterreichischen Landeshauptfrau hat sich mit Corona infiziert.
Eine Tochter der niederösterreichischen Landeshauptfrau hat sich mit Corona infiziert. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Eine Tochter von Johanna Mikl-Leitner wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Als Vorsichtsmaßnahme bleibt die Landeshauptfrau von Niederösterreich im Home Office.

Im familiären Umfeld von Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist eine Covid-Infektion festgestellt worden. Eine der beiden Töchter der ÖVP-Politikerin "wurde im Rahmen der regelmäßigen Schultests positiv auf das Corona-Virus getestet.

Mikl-Leitner nach positivem Test von Tochter im Home Office

Die über die Schutzimpfung vollimmunisierte Tochter ist symptomlos", teilte der Sprecher von Mikl-Leitner mit. Ein Corona-Test Montagfrüh bei der Landeshauptfrau habe ein negatives Resultat ergeben, sie arbeite im Home Office.

Mikl-Leitner ist den Angaben zufolge dreifach gegen Corona geimpft. Sie werde aber jedenfalls als Vorsichtsmaßnahme bis auf weiteres über Video- und Telefonkonferenzen aus dem Home Office arbeiten, teilte der Sprecher der APA mit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Fall in der Familie: Mikl-Leitner im Home Office
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen