Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Fälle in Niederösterreich auf über 6.500 geklettert

Durchgeführt wurden bisher 263.105 Testungen.
Durchgeführt wurden bisher 263.105 Testungen. ©APA/AFP (Sujet)
Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Niederösterreich bis Montagfrüh um 117 auf 6.549 gestiegen.

Mit 5.241 Genesenen gab es laut Landessanitätsstab um 90 mehr als am Sonntag. Insgesamt 112 Todesopfer sind im Zusammenhang mit Covid-19 im Bundesland zu beklagen.

1.196 Personen galten somit als aktuell erkrankt. Durchgeführt wurden bisher 263.105 Testungen.

Covid-Patienten werden auch im Klinikum Hollabrunn versorgt

Covid-19-Patienten werden in Niederösterreich künftig auch im Landesklinikum Hollabrunn versorgt. Die Betreuung erfolgt nach Angaben der Landesgesundheitsagentur vom Montag in einer abgegrenzten Station. Bisher waren bereits die Standorte Melk, Lilienfeld, Stockerau, Neunkirchen, Waidhofen a.d. Thaya, Mödling, Tulln und Gmünd zur Behandlung von Infizierten definiert gewesen.

LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) verwies in einer Aussendung auf einen Anstieg bei jenen Personen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus in den Krankenhäusern behandelt werden müssten. Hospitalisiert seien derzeit im Bundesland 87 Patienten, 13 von ihnen auf Intensivstationen.

Alles zur Corona-Pandemie

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Fälle in Niederösterreich auf über 6.500 geklettert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen