Corona-Cluster um Friseursalon in Zwettl

Die Infizierte Person dürfte sich zwischen 24. und 30. März im Salon aufgehalten haben.
Die Infizierte Person dürfte sich zwischen 24. und 30. März im Salon aufgehalten haben. ©APA
558 Neuinfektionen und elf Todesfälle meldete das Land Niederösterreich am Samstag. Im Umfeld eines Friseursalons in Zwettl sind Kunden weiterhin aufgerufen, sich zu melden.

In Niederösterreich ist die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen am Samstag um einen auf 120 gesunken, teilte Bernhard Jany von der Landesgesundheitsagentur (LGA) mit. Seit Freitag sind 558 Neuinfektionen und elf Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg damit auf 1.625, hieß es aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ).

Cluster um Friseursalon in Zwettl

14.937 Kontaktpersonen befanden sich am Samstagvormittag in Quarantäne. Das waren 748 weniger als am Vortag. Keine Veränderungen gab es beim Cluster im Umfeld eines Friseursalons in Zwettl. Dort verzeichnet man weiterhin sechs Fälle der Südafrika-Mutation - vier im Bezirk Zwettl und zwei im Bezirk Waidhofen an der Thaya.

Besucher des Salons am Neuen Markt, die zwischen 24. und 30. März dort waren, sollen sich bei der Bezirkshauptmannschaft unter 02822/9025-42480 melden. Sie hatten möglicherweise Kontakt mit einer positiv getesteten Person.

Inzidenz überall unter 400

Die Sieben-Tages-Inzidenz lag am Samstagnachmittag laut AGES-Dashboard in keinem niederösterreichischen Bezirk über der 400er-Marke. Am höchsten war sie mit 383,9 im Bezirk Scheibbs, in dem am Freitag Ausreisekontrollen angelaufen sind. Ebenfalls über 300 lagen Waidhofen an der Ybbs mit 365,4, Melk mit 319,7, Amstetten mit 305,5 und Zwettl mit 300,1. In Wiener Neustadt betrug die Inzidenz 253,1. In den Bezirken Wiener Neustadt-Land und Neunkirchen pendelte sie sich bei 245,2 bzw. 228,2 ein.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Cluster um Friseursalon in Zwettl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen