AA

Corona-Ampel bleibt in Österreich auch nach vier Wochen rot

Ampel-Kommission sieht weiterhin sehr hohes Infektionsrisiko im ganzen Land
Ampel-Kommission sieht weiterhin sehr hohes Infektionsrisiko im ganzen Land ©APA/BARBARA GINDL
Vor vier Wochen hat die Corona-Kommission erstmals ein sehr hohes Infektionsrisiko in ganz Österreich gesehen und die Ampel daher für alle Bezirke auf rot gestellt. Auch in dieser Woche bleibt ganz Österreich rot eingefärbt.

Auch am Donnerstagnachmittag ist die Kommission trotz leicht sinkender Werte zum gleichen Ergebnis gekommen: Das Infektionsrisiko mit SARS-COV-2 ist überall sehr groß, die Ampel bleibt daher zumindest für eine weitere Woche überall rot.

Corona-Ampel: Österreich bleibt rot

Die Einschätzung der Corona-Kommission erfolgte unter Berücksichtigung des Übertragungsrisikos, der Rückverfolgbarkeit der Übertragungsketten, der Testaktivität und der Ressourcenauslastung der Spitäler, hieß es. Die detaillierten Kriterien für die Einschätzungen sind unter https://corona-ampel.gv.at/corona-kommission/bewertungskriterien/ abrufbar. Die finale Ampelschaltung wird im Anschluss an die Kommissionssitzung auf corona-ampel.gv.at und im Teletext auf Seite 659 veröffentlicht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona-Ampel bleibt in Österreich auch nach vier Wochen rot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen