Club Alpha: Nur noch im März geöffnet

Der Club Alpha muss nun Ende März zusperren.
Der Club Alpha muss nun Ende März zusperren. ©phoTom.at
Der neue Club Alpha muss Ende März seine Tore schließen. Vienna.at hat alle wichtigen Infos rund um die heikle Angelegenheit zwischen der CA Immo und den Betreibern des Clubs.

Schon von Anfang an gab es zwischen dem Club Alpha und dem Eigentümer der Immobilie, der CA Immo, Probleme. Die Verträge wurden zwar mit dem Untermietern Siemens und EMS geschlossen, welche die Location als Veranstaltungshalle hergerichtet haben, dennoch war seit der Eröffnungsfeier klar, dass die CA Immo gegen den Clubbetrieb ist. Laut den Clubbetreibern wurden, da am Mietvertrag nichts zu rütteln war, andere Maßnahmen ergriffen. So wurden zusätzliche Toiletten im Foyer geschlossen, als Konsequenz wurde die Notdurft in den Büschen und auf der Straße verrichtet und auch das Parkhaus wurde zugesperrt – beide Örtlichkeiten waren im Vertrag nämlich nur „bis auf Widerruf“ zur Verfügung gestellt. Durch die Parkhaussperrung kam es zu einer massiven Verkehrsbelastung und zu einer erheblichen Lärmbelästigung.

Anrainer für die Schließung von Club Alpha

Sobald diese Sperren gültig waren und die dadurch erfolgte Lärmbelästigung stattfand, wurden die Anrainer aktiv. Die CA Immo sicherte ihnen jede Unterstützung gegen Alpha zu und erteilte Anweisungen wie möglichst effektiv vorgegangen werden konnte um die Veranstaltungsreihe zu beenden, so die Betreiber des Clubs. Die Clubbetreiber versichern alles unternommen zu haben um den Beschwerden entgegenzuwirken und auch die Mitarbeiter des Bezirks empfanden Alpha als Bereicherung, nachdem sie den Event als normaler Gast im Auftrag des Bezirksvorstehers besucht hatten.

Club Alpha muss Ende März schließen

Nach einigem Hin und Her setzte der Bezirksvorsteher des dritten Bezirks alle Parteien an einen Tisch um eine Lösung zu finden. In dieser Sitzung wurde schließlich beschlossen den Club Alpha mit Ende März zu schließen. Dass das finanzielle Einbußen für die Betreiber von Alpha bedeutet, ist klar, denn sämtliche Verträge mit Partnern der Veranstaltung wurden für drei Jahre abgeschlossen und auch das Geld, welches in Ausstattung, Marketing und Konzept investiert wurde bleibt an den Betreibern nun hängen.

Club Alpha: Probleme wären lösbar

„Alle Probleme könnten mit der Reaktivierung der Toiletten und des Parkhauses mit einem Schlag gelöst werden, auch mit der Verlegung des Haupteinganges auf die andere Seite des Gebäudes, praktisch ins Industriegebiet, wäre ohne Probleme möglich. Somit würden die Anrainer rein gar nichts von ALPHA bemerken. Zumindest ein langsames Ausklingen mit nur einem Event pro Woche bis zur Sommerpause, um ein mögliches finanzielles Desaster abzuwenden, wäre eine Möglichkeit im Sinne der Vernunft. Doch für den Hauseigentümer ist das irrelevant, die Verantwortlichen bleiben untätig.“, so die Betreiber von Alpha.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Club Alpha: Nur noch im März geöffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen