Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Chinesisches Kulturzentrum für Wien

China expandiert - auch auf kulturellem Gebiet: So wird die Volksrepublik im Wiener Bezirk Donaustadt ein Kulturzentrum samt Teehaus errichten.

Gegenüber dem Arbeiterstrandbad wird dem Land dafür ein 3.300 Quadratmeter großes Grundstück zur Verfügung gestellt. Am Freitag unterzeichneten Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (S) und Jin Ling, Präsidentin des Vereins zur Förderung des Kulturaustausches zwischen Österreich und China, den Liegenschaftsvertrag.

Das projektierte Gebäude soll unter anderem als Veranstaltungszentrum für chinesische Kultur dienen. “Der Dialog mit diesem faszinierenden Land, das über ein vielfältiges kulturelles Leben verfügt, soll nun weiter intensiviert werden”, freute sich Ludwig.

Als Miete für die Liegenschaft sind jährlich 300 Euro vereinbart. Dabei lässt der Mietvertrag auf einen langen Atem der Organisatoren schließen: Er läuft bis zum 31. Dezember 2106.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Chinesisches Kulturzentrum für Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen